Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

07.04.2014

5.000 Euro stehen für Mikroprojekte bereit

Aktionsfonds des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ wird heuer vom Kreisjugendring verwaltet
Im Rahmen des Bundesprogramms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ gibt es auch 2014 einen Aktionsfonds zur Förderung von Mikroprojekten, der in diesem Jahr vom Kreisjugendring verwaltet wird. Damit können kleinere Projekte, die sich um Toleranz und Demokratie bemühen, mit bis zu 500 Euro unbürokratisch und flexibel gefördert werden. Insgesamt stehen in dem Aktionsfonds 5.000 Euro bereit.

Antragsberechtigt sind alle gemeinnützigen Institutionen, Migrantenselbstorganisationen, Kirchengemeinden, Hilfsorganisationen und eingetragenen Vereine. Die Mittel des Aktionsfonds sollen schwerpunktmäßig für die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus bildungsfernen Milieus und strukturschwachen Regionen eingesetzt werden. Die Förderrichtlinien und das Antragsformular sind im Internet unter www.toleranz-foerdern.bayreuth.de zu finden.

Weitere Auskünfte zum Aktionsfonds erteilt auch der Kreisjugendring Bayreuth, Markgrafenallee 5, Telefon 09 21/72 81 98, Fax 09 21/7 28 81 98, E-Mail: kreisjugendring-bayreuth@lra-bt.bayern.de, oder das Amt für Integration und soziale Projekte, Dr.-Franz-Straße 6, Telefon 09 21/25 11 20, Fax 09 21/25 11 22, E-Mail: integrationsamt@stadt.bayreuth.de.

Info
Das Bundesprogramm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend unterstützt seit 2011 finanziell Projekte und Initiativen vor Ort, die sich die Stärkung der demokratischen Bürgergesellschaft, die Demokratie- und Toleranzerziehung, die soziale Integration, interkulturelles und interreligiöses Lernen, antirassistische Bildungsarbeit, kulturelle und geschichtliche Identität und/oder die Bekämpfung rechtsextremistischer Bestrebungen auf die Fahnen geschrieben haben. 2013 wurden im Rahmen des Programms rund 20 Projekte in Bayreuth, Warmensteinach und Speichersdorf gefördert, für 2014 sind bisher 13 Projekte genehmigt und zum Teil bereits umgesetzt, weitere Anträge liegen vor.

Mehr Informationen zum Programm gibt’s hier
Hier geht’s zum Aktionsfonds mit der Möglichkeit des Downloads