Stadt Bayreuth

IM FOKUS

03.08.2015

65. Festival junger Künstler Bayreuth: Kultur. Krisenzeit. Frieden?

Das 65. Festival junger Künstler Bayreuth stellt sich künstlerisch dem Motto „Kultur. Krisenzeit. Frieden?“, vorgegeben vom Schirmherr, Bundesaußenminister Dr. Frank Walter Steinmeier. 300 Teilnehmer aus 30 Nationen erarbeiten von Anfang bis Ende August ein anspruchsvolles Programm, das in über 100 Konzerten, Events, Open Airs, Workshops, Symposien und Werkstattgesprächen der Öffentlichkeit präsentiert wird. Die Highlights des Festivalsommers 2015 sind das große Chorwerk „Requiem for Peace“, das Symphonieorchester mit Werken von Felix Mendelsohn-Bartholdy und Carl Maria von Weber, das Projekt Orient meets Occident und Konzerte mit „Siam Sinfonietta“.

Bis zum 31. August bietet das 65. Festival junger Künstler Bayreuth zahlreiche Konzerte, Events, Open Airs und Workshops. Foto: Festival junger Künstler Bayreuth

Eine wichtige Rolle für das Festival spielt in diesem Jahr die Stadtkirche, die ohne Frage eine Kulturkirche ist. Sie bietet qualitativ hochwertige Kirchenmusik, beherbergt sehenswerte Kulturgüter und Kunstwerke und wird von Kunstschaffenden aller Richtungen für Ausstellungen genutzt. Das 65. Festival junger Künstler Bayreuth ermöglicht seinen Besuchern diesen Genuss, indem es in der Kirche Konzerte in besonderer Klangqualität und in einer bestechenden Atmosphäre darbietet.

Die Stadtkirche wird unter anderem Aufführungsort für das große Chorwerk „Requiem for Peace“, komponiert von Larry Nickel, sein. Unter der Leitung des schwedischen Dirigenten Fred Sjöberg wird das Werk am Sonntag, 16. August, aufgeführt.

Akademie 2015: Symphonieorchester und Kammermusik

Ein wichtiges Ziel des Festivals ist die Verbindung von Orchester und Kammermusikarbeit. Zu den unterschiedlichen Werken, die unter der Leitung renommierter und erfahrener Dozenten geübt und studiert werden, tritt der Aseptk der künstlerischen und persönlichen Kommunikation.

Das Symphonieorchester des 65. Festivals junger Künstler wird geleitet von Peter Stark aus London. Zur Aufführung kommen am 27. August in der Stadthalle Bayreuth im Großen Haus unter anderem Werke von Felix Mendesohn-Bartholdy.

Orient meets Occident: Heimatlieder – Lieder der Heimat

Spiritus Rector des Projekts Orient meets Occident ist Dr. Vladimir Ivanoff. Er widmete gerade in den letzten Jahren seine Arbeit mit dem Festival junger Künstler der Begegnung zwischen Orient und Okzident, zwischen jungen syrischen, tunesischen, türkische oder jordanischen Künstlern mit ihren deutschen Kolleginnen und Kollegen. Heimat und Fremde reisen zu neuen Horizonten, und Verheißungen für die Zukunft sind die Themen dieses Projektes.

Übersicht aller Veranstaltungen des 65. Festivals junger Künstler