Stadt Bayreuth

05.10.2015

8. Nordbayerischer Energietag am 22. Oktober 2015

Im Rahmen des Umbruchs vom zentralen zum dezentralen Energiesystem vollzieht sich aktuell der Sprung vom zentralen Großkraftwerk in die flächendeckende und tragfähige Gesamtlösung. So hat der 8. Nordbayerische Energietag am 22. Oktober 2015 auch das Thema „Dezentrale Energieversorgung – eine wichtige Säule der Energiewende“.

Datum: Donnerstag, 22. Oktober 2015
Tagungsbeginn: 13:00 Uhr (Einlass ab 12:00 Uhr, Ende ca. 18:00 Uhr)
Veranstaltungsort: HERMOS AG, Gartenstr. 19 in 95490 Mistelgau

Die Strategie der dezentralen Energieversorgung und damit die Abkehr von den zentralen Großkraftwerken bringen einerseits viele ökologische Chancen mit sich. Aber sie stellen Unternehmen auch vor enorme Herausforderungen, wenn es zur konkreten Umsetzung kommen soll. Fachvorträge stellen die Konzepte von Versorgern und konkrete Umsetzungserfahrungen von Anwendern vor.

Innerhalb zweier Vortragsblöcke werden folgende Inhalte für Sie aufbereitet:

• Quo vadis Energieversorgung
• Dezentrale Strategieoptionen
• Erfahrungsbericht einer Kommune
• Erfahrungsberichte von Anwendern
• Energiesystemmanagement
• Innovative Speichermöglichkeiten

Im Anschluss an die Vorträge besteht die Gelegenheit bei einem gemeinsamen Buffet mit den Referenten zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Weitere Informationen zu Programm und Anfahrt entnehmen Sie bitte dem beigefügten Tagungsflyer. Gerne können Sie sich auch online unter www.bfm-bayreuth.de/veranstaltungen/ für den 8. Nordbayerischen Energietag anmelden.

Der Energietag ist eine Gemeinschaftsveranstaltung von Kunststoff-Netzwerk Franken e.V., BF/M-Bayreuth, AGO AG und HERMOS AG und wird in diesem Jahr von den Arbeitgeberverbänden bayme vbm und vom IMB-Institut unterstützt.

Die Teilnahmegebühr beträgt 150,00 Euro. Mitglieder des Kunststoff-Netzwerk Franken e.V., BF/M-Bayreuth sowie bayme und vbm erhalten eine ermäßigte Teilnahmegebühr von 125,00 Euro. Jeder weitere Teilnehmer aus einem Unternehmen erhält zusätzlich einen Nachlass von 20,00 Euro.

BF-M_logo