Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.02.2007

Änderungen im Passwesen

Das Einwohner- und Wahlamt der Stadt Bayreuth macht auf Änderungen im Passwesen aufmerksam, die reisewillige Bayreuther unbdingt beachten sollten, wenn sie beabsichtigen, mit Kindern die Vereinigten Staaten zu besuchen.

Wie die Stadt mitteilt, gelten bei den Einreisebestimmungen für Kinder in die USA mehrere neue Bestimmungen. Kinderreisepässe, die am oder nach dem 26. Oktober 2006 ausgestellt wurden, werden von den USA nicht mehr zur visafreien Einreise anerkannt. Sämtliche vor dem 26. Oktober 2006 ausgestellten maschinenlesbaren Kinderreisepässe können hingegen weiterhin zur visafreien Einreise genutzt werden. Diese ist auch dann nach wie vor möglich, wenn das Kind über einen regulären Reisepass (e-Pass) verfügt. Diese Reisepässe können für Kinder jeden Alters beantragt werden.

Ende 2006 hat die Bundesregierung zudem beschlossen, die geplante Einführung der Fingerabdrücke in den elektronischen Reisepass auf November 2007 zu verschieben. Ab diesem Zeitpunkt werden dann zusätzlich zwei Fingerabdrücke digital gespeichert.

Fürs Beantragen der Ausweisdokumente ist ein persönliches Erscheinen in der Passstelle des Einwohner- und Wahlamtes im Neuen Rathaus erforderlich. Antragsformulare müssen nicht ausgefüllt werden. Es ist aber ein aktuelles Lichtbild nötig, das von der Passstelle auf seine Biometrietauglichkeit hin überprüft werden muss. Da Personalausweis und Reisepässe zentral in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt werden, hat die Stadt keinen Einfluss auf die Produktionsdauer. In der Regel ist aber mit einer mehrwöchigen Bearbeitungszeit zu rechnen. In dringenden Fällen kann von der Passstelle sofort ein vorläufiger Personalausweis beziehungsweise Reisepass ausgestellt werden.

Personalausweis und Reisepass werden in der Regel mit einer Gültigkeitsdauer von zehn Jahren ausgestellt. Bei Personen, die das 26. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, beträgt die Gültigkeitsdauer fünf Jahre. Ein vorläufiger Personalausweis ist drei Monate, ein vorläufiger Reisepass ein Jahr gültig. Sämtliche Ausweisdokumente müssen nach ihrem Ablauf neu ausgestellt werden, eine Verlängerung ist nicht möglich.