Stadt Bayreuth

IM FOKUS

03.07.2014

Afrika-Karibik-Festival in Bayreuths Innenstadt

Vom 18. bis 20. Juli in der Fußgängerzone Maximilianstraße

„Wakadjo – Kommt zum Tanzen!“ heißt das Motto, mit dem der Verein Bayreuth Event und Festival für drei Tage afrikanische Lebensfreude in die Stadt bringt.

Los geht es am Freitag, 18. Juli, mit „Sunucraft Rhythm“ mit traditionellen Rhythmen aus Westafrika, mit „Samba Mobil“ und Rhythmen aus Brasilien sowie einem Live-Konzert von „Assinie Beat“, einer Band von der Elfenbeinküste. Hauptact ist abends John Arcaduis aus Bénin.

Vom 18. bis 20. Juli findet in der Bayreuther Fußgängerzone das diesjährige Afrika-Karibik-Festival statt.

Am Samstag, 19. Juli, sind dabei: die „First Krachos“, Schüler der Dr.-Kurt-Blaser-Schule, die Samba Workshopgruppe des Graf-Münster-Gymnasiums, „La Fanfare Eyonlé“ aus Bénin, „Teriya“ mit traditionellem Maskentanz und Percussion aus Burkina Faso, Gambia und Guinea, nochmals „Sunucraft Rhythm“ sowie Laye Mansa aus Burkina Faso und Afro Samba aus Bayreuth.

Aufgelockert wird das Programm durch einen Vortrag über den Lebensbaum Baobab sowie eine Modenschau. Die beiden Hauptacts auf der Bühne am Ehrenhof sind am Samstag „Mexe Brasil“ und die „African Beat Stars“.

Das Sonntags-Programm beginnt mit einem Gottesdienst auf der Hauptbühne und bietet neben Live-Musik auch viele Mitmachaktionen für Kinder und Erwachsene. Dazu gibt es einen großen Basar von Freitag bis Sonntag, der sich vom Stadtparkett bis zum Sternplatz und in die Kanzleistraße erstreckt. Für kulinarische Genüsse sorgen 14 Stände mit Spezialitäten aus allen Regionen Afrikas. Der Eintritt ist an allen Tagen frei!

Ausführliche Programminfos unter www.afro-karibik-festival.de