Stadt Bayreuth

IM FOKUS

07.07.2015

Afrika-Karibik-Festival in Bayreuths Innenstadt

Zum zehnten Mal wird vom 17. bis 19. Juli in der Bayreuther Innenstadt getanzt und gefeiert: Kultur, Völkerverständigung, Tanz, Musik, Unterhaltung, Genuss, Spaß – das alles bietet das Afrika-Karibik-Festival.

Zwei Bühnen stehen in der Fußgängerzone, eine am Stadtparkett, die andere vor dem Alten Schloss. “Wakadjo” – komm zum Tanzen – heißt das Motto. Los geht’s am 17. Juli mit Tropical Beat Musik aus Angola und “Papa Afrika” aus Kamerun. Am späten Abend ist Takeifa aus Senegal zu hören, auf dem Stadtparkett heizt DJ Bruner mit African Reggae und Dancehall ein.

Top-Acts stehen am 18. Juli auf dem Programm mit Alain Missala aus Kamerun, “Les Colorés” aus Martinique und Moussa Coulibaly aus Burkina Faso. Auf dem Stadtparkett sorgt erneut DJ Bruner für den richtigen Sound und die Einstimmung auf die After-Show-Party in der Suite, die sowohl am Freitag als auch am Samstag stattfindet. Zum Abschluss spielt am 19. Juli Afro-Kunda auf dem Stadtparkett.

An allen drei Tagen gibt es darüber hinaus weitere Konzerte und Auftritte von Bands und Projekten aus Afrika genauso wie aus der Region. Jeweils zwischen 10 und 17 Uhr können sich die Kinder im Ehrenhof austoben. Unter dem Motto “Bigsas in Town” gibt es am 17. Juli eine Stadtführung mit einem afrikanischen Blick auf Bayreuth. An allen drei Tagen findet außerdem ein afrikanischer Markt zwischen Mühltürlein und Sternplatz sowie in der Kanzleistraße statt. Das Gastro-Village mit vielen Köstlichkeiten der afrikanischen Küche hat seinen Platz auf dem Stadtparkett und lädt zum Verkosten und Genießen ein.

Der Eintritt zu allen Konzerten ist frei.

www.afro-karibik-festival.de

Verkehrsregelungen

Lieferverkehr im Bereich der Fußgängerzonen Maximilianstraße und Kanzleistraße ist nur bis
Freitag, 10 Uhr, und Samstag nach Veranstaltungsende vom 0 Uhr bis 10 Uhr
über die Kanzleistraße möglich. Ansonsten muss der Lieferverkehr über die
Ladezonen am Rande der Fußgängerzone abgewickelt werden.

Weiterhin kommt es ab Donnerstag, 16. Juli, 15 Uhr, bis einschließlich Sonntag zu Einschränkungen im städtischen Linienverkehr. Die Haltestellen Opernhaus
– Sternplatz – Stadtkirche – Stadthalle werden stadtauswärts und stadteinwärts nicht bedient. 

Alle Busse der Linie 314 Saas fahren stadtauswärts ab ZOH über den
Hohenzollernring zur Haltestelle „Justiz-Palast“ und weiter auf der Linie. Die Linie 314 stadteinwärts, fährt ab Haltestelle „Justiz-Palast“
über Hohenzollernring zum ZOH. Die Linien 306 / 310 / 315 fahren stadteinwärts ab der 
Ersatzhaltestelle Stadthalle über den Hohenzollernring zum ZOH.

Das Radfahren innerhalb des Veranstaltungsbereichs ist nicht erlaubt.