Stadt Bayreuth

IM FOKUS

04.09.2017

Am 10. September ist „Tag des offenen Denkmals“

In Bayreuth finden zum bundesweiten Aktionstag unter anderem mehrere Führungen statt

Unter dem Motto „Macht und Pracht“ findet bundesweit am Sonntag, 10. September, der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Auch in Bayreuth wird zu diesem Aktionstag ein gesondertes Programm angeboten.

In der Bayreuther Stadtkirche stehen am „Tag des offenen Denkmals“ zwei Führungen mit Stadtheimatpfleger Wilfried Engelbrecht auf dem Programm.

Die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH bietet um 11 Uhr und um 14.30 Uhr circa zweistündige kostenfreie Führungen an, die – passend zum Themenschwerpunkt des Aktionstages – die Prachtgebäude, Brunnen und Statuen im Innenstadtbereich zum Ziel haben. Treffpunkt ist an der Tourist-Information, Opernstraße 22.

In der Stadtkirche, Kirchplatz 1, stehen um 14 und 16 Uhr ebenfalls Führungen mit Stadtheimatpfleger Wilfried Engelbrecht auf dem Programm. Außerdem bieten Pfarrerin Ruth Schell, Religionspädagogin Jutta Geyrhalter und das Team der Kirchenführer/innen von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, sich in Räume der Stadtkirche führen zu lassen, die normalerweise nicht zugänglich sind. Treffpunkt für die Führungen ist am Eingang der Stadtkirche in der Kanzleistraße. Der Nachmittag endet um 17 Uhr mit einem halbstündigen Orgelkonzert. Der Eintritt in die Stadtkirche und die Führungen sind kostenfrei.

In der Spitalkirche, Maximilianstraße 64, führt Messner Thomas Dorn um 13 und 15 Uhr durch die Kirche. Auch diese Führungen sind kostenfrei.

Das Kunstmuseum im Alten Rathaus, Maximilianstraße 33, beteiligt sich ebenfalls am Tag des offenen Denkmals. Das Museum ist bei freiem Eintritt von 10 bis 17 Uhr geöffnet. Um 11 Uhr wird eine Führung durch die aktuelle Ausstellung „Paul Eliasberg – Seelenlandschaften“ unter der Leitung von Dr. Beatrice Trost angeboten. Um 14 Uhr folgt eine russischsprachige Führung durch die Ausstellung unter der Leitung von Natalia Plietsch. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum gemeinsamen Malen mit Aquarellfarben in der Museumswerkstatt. Um 14.30 Uhr wiederum gibt es eine weitere Führung durch das Alte Rathaus unter dem Motto „Markgräflicher Glanz im Alten Rathaus“ unter der Leitung von Lore Kuhnert und Laurens von Assel.

Von 14 bis 16 Uhr findet zudem in der Museumswerkstatt des Kunstmuseums die Aktion „Postkarten-Collagen“ statt. Mit einfachen Mitteln werden Postkarten von Denkmälern neu gestaltet, bemalt, beklebt. Der Workshop mit Kunsttherapeutin Ingrid Seidel ist geeignet für Besucher aller Altersstufen.

Der Eingang ins Kunstmuseum befindet sich in der Brautgasse. Sämtliche Führungen und Aktionen sind kostenfrei, Treffpunkt für die Führungen ist an der Museumskasse.