Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

07.07.2009

Am 8. Juli Wahl zum Jugendparlament

Wahllokale in den Bayreuther Schulen und im Neuen Rathaus – Wahlkarten und Ausweis mitbringen!

Am MIttwoch, 8. Juli, steht die Wahl zum neuen Bayreuther Jugendparlament an.  20 Jugendliche aus Bayreuth stehen zur Wahl.

Da am Richard-Wagner-Gymnasium in dieser Woche kein Unterricht stattfindet, wird die Wahl dort in der nächsten Woche, am Dienstag, 14. Juli, nachgeholt. Erst dann werden die Stimmen der Wahl zum Jugendparlament ausgezählt. In den Bayreuther Schulen und auf der Homepage der Stadt Bayreuth ist das Wahlplakat mit den 20 Kandidaten zu sehen! Wer sich also vor der Wahl nochmals informieren will, sollte einen Blick darauf werfen.

 Wahlplakat

Wahlkarte und Ausweis mitbringen

An die wahlberechtigten Schülerinnen und Schüler wurden bereits Wahlkarten versandt. Das Stadtjugendamt weist ausdrücklich darauf hin, dass nur unter Vorlage dieser Wahlkarte zusammen mit einem Ausweis (Schülerausweis oder ähnliches) gewählt werden kann. Wer diese beiden Unterlagen nicht dabei hat, kann auch nicht wählen.

Wahllokale sind in folgenden Schulen eingerichtet:

  • Wirtschaftswissenschaftliches Gymnasium
  • Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium
  • Graf-Münster-Gymnasium
  • Richard-Wagner-Gymnasium
  • Gymnasium-Christian-Ermestinum
  • Johannes-Kepler-Realschule
  • Alexander-von-Humboldt-Realschule
  • Private Wirtschaftsschule
  • Städtische Wirtschaftsschule
  • Albert-Schweitzer-Schule
  • Altstadtschule
  • Hauptschule St. Georgen
  • Dietrich-Bonhoeffer-Schule.

Die Wahl in den Schulen ist in der Zeit von 7 bis 14 Uhr möglich. Die Eingrenzung der Zeit auf Pausen oder Freistunden bleibt jeder Schule selbst überlassen. Außerdem gibt es noch ein zentrales Wahllokal im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, das von 11 bis 17 Uhr geöffnet hat.

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl wird das Wahlergebnis am 14. Juli, um 18 Uhr, im Neuen Rathaus bekanntgeben.