Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

05.01.2016

Annecy und Bayreuth feiern 50 Jahre Städtepartnerschaft

Am 9. Januar Festakt im Neuen Rathaus – Mehr als 30 Aktionen und Veranstaltungen über das ganze Jahr hinweg

Die beiden Städte Bayreuth und Annecy feiern in diesem Jahr das 50-jährige Bestehen ihrer Partnerschaft. Die Jumelage sieht sich vor allem dem Gedanken der Völkerverständigung, der Aussöhnung und der Pflege der deutsch-französischen Freundschaft verpflichtet. Das runde Jubiläum wird in Bayreuth über das ganze Jahr hinweg mit Aktionen und Veranstaltungen gefeiert.

vieille ville panoramique.schmal

Blick auf die Altstadt von Bayreuths französischer Partnerstadt Annecy.

Die 1966 geschlossene Jumelage hat eine Vielzahl von Kontakten und Begegnungen auf den unterschiedlichsten Ebenen initiiert. Heute ist sie eine lebendige und bereichernde Freundschaft für beide Seiten. Viele Tausend Bayreuther haben das mit dem europäischen Umweltschutzpreis ausgezeichnete Annecy als attraktives Reiseziel kennen gelernt, haben an Programmen des Jugend- und Kulturaustauschs sowie an Sprachkursen teilgenommen und dafür gesorgt, dass die Partnerschaft mit Annecy zum beispielhaften Miteinander wurde.

Veranstaltungsprogramm über das ganze Jahr hinweg

In Bayreuth wird das runde Jubiläum über das ganze Jahr hinweg mit über 30 Aktionen und Veranstaltungen begleitet. Hier ein kleiner Ausblick:

Am Samstag, 9. Januar, findet im Neuen Rathaus ein Festakt statt, bei dem Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe und ihr Amtskollege aus Annecy, Jean Luc Rigaut, im Beisein zahlreicher geladener Gäste die 50-jährige Städtepartnerschaft offiziell würdigen werden. Im RW21 ist zudem ab sofort eine Plakat-Ausstellung zu sehen, die sich mit dem berühmten „Fête du Lac“, dem Seefest von Annecy, im Wandel der Zeit befasst. Und auch der diesjährige „Ball der Stadt“, der am 9. Januar in der Stadthalle stattfindet, rückt mit Motto und Showprogramm das Jubiläum der Städtepartnerschaft in den Mittelpunkt.

Französischer Tag an Bayreuths Schulen

Die Deutsch-Französische Gesellschaft (DFG) in Bayreuth war in den vergangenen Jahrzehnten nicht nur ein wichtiger Impulsgeber für die Jumelage, sie spielt auch bei der Organisation des Jubiläumsprogramms eine zentrale Rolle. So wird die DFG am 22. Januar gemeinsam mit den Schulen und dem Cineplex-Kinocenter einen „Französischen Tag“ initiieren. Vormittags finden verschiedene Aktionen rund um das Thema Frankreich in den Klassenzimmern statt, am Abend steigt dann eine französische Filmnacht im Cineplex.

Kochkurse und französischsprachige Spaziergänge über die Landesgartenschau

Apropos Film: Auch Bayreuths Filmfestival „kontrast“ widmet sich im Februar in einem Länderspezial dem Thema Frankreich. Die Evangelische Familienbildungsstätte bietet von Februar bis März an fünf Abenden im Löhehaus Kochkurse unter dem Motto „Vive l‘Annecy“ mit Michael Waigel vom Hotel Eremitage an und die Volkshochschule Bayreuth lädt im Mai, Juni, Juli und September zu französischsprachigen Spaziergängen über die Landesgartenschau ein.

Im Rahmen des diesjährigen Bayreuther Bürgerfestes Anfang Juli wird ein französisches Weinfest im Hof des Historischen Museums stattfinden. Und die neue Seebühne in der Wilhelminenaue wird am 6. Juli zum Schauplatz für einen französischen Folkloretag, den die DFG gemeinsam mit der Landesgartenschau GmbH ausrichtet. Am 1. August bestreitet der Heimat- und Volkstrachtenverein Alt Bayreuth gemeinsam mit seinem Partnerverein aus Annecy, der Folkloregruppe Ptiout Jean de Vovray, einen gemeinsamen Auftritt auf dem Gelände der Landesgartenschau.

Tour zu Fuß von Bayreuth nach Annecy

Anfang Juli startet der Bayreuther Uli Herden zu einer Tour zu Fuß von Bayreuth nach Annecy. In drei Wochen will er die Strecke bis in Bayreuths Partnerstadt erwandern. Herden ist derzeit noch auf der Suche nach Sponsoren und Mitstreitern, die Teilstücke mit ihm gemeinsam laufen wollen. Der Erlös der Tour geht jeweils zur Hälfte an soziale Projekte in beiden Städten.

Der Schüleraustausch spielt in der Partnerschaft zwischen Bayreuth und Annecy eine große Rolle. Kein Wunder also, dass sich auch Bayreuths Schulen im Jahr des großen Jubiläums verstärkt der Thematik annehmen.

Bayreuths Städtepartnerschaften und Kooperationen im Überblick | mehr

Das städtische Wirtschaftswissenschaftliche Gymnasium beispielsweise wird ein Filmprojekt erarbeiten, das die Geschichte der Jumelage aufbereitet. Seine Ergebnisse sollen bei einem zeitgeschichtlichen Symposion im November präsentiert werden, für das der Historische Verein Oberfranken verantwortlich zeichnet.

Am Graf-Münster-Gymnasium wiederum beschäftigt man sich eingehend mit „La cuisine francaise“, der französischen Art zu Kochen und zu Genießen. Auch die Ergebnisse dieses Seminars werden Anfang November präsentiert. Und das Markgräfin-Wilhelmine-Gymnasium schließlich wird Mitte März mit einem Blechbläserensemble und einer Theatergruppe in Annecy einen soire-spectacle „Par la rencontre á la paix“ gestalten. In Bayreuth ist die Kombination aus Musik und Theater Anfang Dezember zu sehen.