Stadt Bayreuth

IM FOKUS

09.02.2017

„Auf den Spuren Richard Wagners“

Anlässlich des 114. Todestages Richard Wagners am 13. Februar veranstaltet die Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH am Sonntag, 12. Februar, um 11 Uhr, einen Stadtrundgang „Auf den Spuren Richard Wagners“. Treffpunkt ist vor der Tourist Information in der Opernstraße 22.

Der Rundgang führt die Teilnehmer zu zahlreichen Originalschauplätzen in der historischen Innenstadt, die im Leben Richard Wagners eine Rolle spielten: Dies sind beispielsweise die Synagoge mit dem Thema Richard Wagner und die Juden, das Markgräfliche Opernhaus, in dem Wagner Beethovens Neunte dirigierte oder das Neue Schloss, vor dem Richard Wagners Verhältnis zur Obrigkeit thematisiert wird. Nicht fehlen dürfen der Hofgarten oder Haus Wahnfried und die Grabstätte von Richard und Cosima Wagner. Außerdem dabei: Steingraeber & Söhne, Wagners erstes Wohnhaus in der Dammallee oder die Gaststätte „Eule“, in der Wagner, wie in der nicht mehr existierenden Restauration Angermann, häufig zu Gast war.

Doch die Tour ist auch eine Annäherung an den Menschen Richard Wagner mit seinen Stärken und Schwächen. Geschichten und Anekdoten aus dem täglichen Leben Richard Wagners, die bisher der Öffentlichkeit nur wenig bekannt sind, machen diesen Rundgang so interessant.
Weitere Informationen:

Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH, Opernstraße 22, 95444 Bayreuth, Tel. 0921/ 885 88.