Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

08.02.2007

Aufschwung Innenstadt

Forumssitzung im RathausDer Aufschwung Innenstadt nimmt Fahrt auf: Die von Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl angestoßene Initiative, in der von öffentlichen wie privaten Kräften gemeinsame Impulse für die Enwicklung der Bayreuther Innenstadt ausgehen sollen, hat nach der Auftaktveranstaltung Ende vergangenen Jahres nun in einem ersten Forum mit der konkreten Arbeit begonnen. In vier Projektgruppen zu den Themen Innenstadtgestaltung, Citymarketing, Innenstadtbelebung / Weltkulturerbe und Erreichbarkeit der Innenstadt haben rund 100 Teilnehmer die künftigen Arbeitsfelder und erste Ideen zusammengetragen sowie Prioritäten festgelegt. Diese bilden eine feste Grundlage für die weitere Arbeit.

Das Thema Innenstadt bewegt Bayreuths Gemüter. Bereits bei der Auftaktveranstaltung im November vergangenen Jahres zeichnete sich eine große Bereitschaft zur Mitwirkung ab. Dass sich aber jetzt rund 100 Bürger, Geschäftsleute und Unternehmer im Rathaus einfanden, übertraf dennoch alle Erwartungen.

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl zeigte sich beeindruckt von dieser großartigen Resonanz und dankte  den Teilnehmern für ihr großes Engagement. Der Prozess zum „Aufschwung Innenstadt“ könne nur gemeinsam gelingen, so Dr. Hohl: „Wir haben es selbst in der Hand." Wichtig sei nun ein systematisches und koordiniertes Vorgehen, an dessen Ende das Ziel einer noch attraktiveren Innenstadt stehe, über die sich alle Beteiligten, sowohl Besucher als auch Händler, freuen können.

Arbeit in Projektgruppen

Die weitere Arbeit am „Aufschwung Innenstadt“ wird in den kommenden Wochen und Monaten in vier themenbezogenen Arbeitsgruppen ablaufen. Hier wurden bereits erste Projektideen entwickelt und deren Stellenwert festgelegt. So schlug die Projektgruppe „Innenstadtgestaltung und Immobilien“ die Neugestaltung der Häuserfassaden in der Innenstadt, die Überbrückung der Leerstände durch Ausstellungen und die Erhöhung der Nutzungsqualität etwa durch ein Informationszentrum am Markt vor.

Das Team zum Thema „City-Marketing und Stadtinformation“ wiederum erarbeitete ein Rahmenkonzept, das unter anderem die Gründung einer Citymarketing GmbH anregt. Sie soll auf der Grundlage eines Konzeptes, das Leitbild, Profil und Zielgruppen definiert, die strategische Kommunikation über vorhandene oder neu zu schaffende Medien vorantreiben.

Die Projektgruppe „Belebung der Innenstadt/Weltkulturerbe“ legt den Schwerpunkt auf Bayreuths kulturelle Highlights, die dauerhaft in der Stadt erlebbar werden sollen. Themen könnten Richard Wagner, Franz Liszt oder Jean Paul sein. Dazu könnte die nach Abzug der Zentralen Omnibus-Haltestelle  am Markt frei werdende Fläche für regelmäßig stattfindende Openair-Konzerte genutzt werden. Einen weiteren Ansatzpunkt wird das Doppeljubiläum der Markgräfin Wilhelmine in den Jahren 2008/2009 bieten. Auch hier wird es darum gehen, die markgräfliche Geschichte der Stadt über die Jubiläumsjahre hinaus offensiv als besonderes Markenzeichen Bayreuths zu vermarkten.

Abschließend brachte ein Vertreter des Arbeitskreises „Erreichbarkeit und Parken“ den Wunsch zum Ausdruck, durch eine verstärkte Kooperation aller Beteiligten die gute Erreichbarkeit der Bayreuther Innenstadt mit Auto und Bus intensiv zu kommunizieren und so zu einer positiven Imagebildung über die Stadtgrenzen hinaus beizutragen. Dazu zählt auch die Überarbeitung des derzeitigen Parkleitsystems. Ein weiterer Schwerpunkt wird auf der Optimierung der Fußwegeverbindungen zur Innenstadt liegen. Vor allem Parkhäuser und Bahnhof sollen durch attraktive Leitsysteme besser an diese angebunden werden.

Und so geht’s weiter

Nun ist das Projektteam aus Mitarbeitern der städtischen Wirtschaftsförderung, des Stadtplanungsamtes sowie vom Projektbüro GEO-PLAN am Zug, seine Hausaufgaben zu machen und die Ergebnisse der Sitzung auszuwerten. Im weiteren sollen dann Vorschläge und Lösungen für die erarbeiteten Handlungsfelder entwickelt und als konkrete Konzepte spätestens im Herbst 2007 präsentiert werden.  

Informationen:
Stadt Bayreuth – Wirtschaftsförderung
Neues Rathaus, Luitpoldplatz 13, 95444 Bayreuth
Tel.: (09 21) 25 14 88; Fax: (09 21) 25 11 49
E-Mail: Wirtschaftsfoerderung@stadt.bayreuth.de