Stadt Bayreuth

IM FOKUS

09.09.2008

Ausstellung: “Generation 50 plus Kunst”

Museumspädagogisches Seniorenprojekt im Kunstmuseum Bayreuth

Kunstmuseum im Alten RathausAm Donnerstag, 18. September, um 14 Uhr, wird im Kunstmuseum Bayreuth eine Ausstellung mit Werken, die im Rahmen des museumspädagogischen Projektes „Generation 50 plus KUNST“ entstanden, eröffnet.

Es spricht unter anderem die Referentin für Museumspädagogik bei der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern, Dr. Hannelore Kunz Ott.

Angesichts des wachsenden Anteils an aktiven älteren Menschen war und ist es das Ziel des Projektes, im Kunstmuseum Bayreuth – vorerst kostenlose – Veranstaltungen anzubieten, die auf die besonderen Bedürfnisse dieser Altersgruppe abgestimmt sind. Auf diese Weise wird den Projektteilnehmern die Möglichkeit geboten, das Kunstmuseum Bayreuth als Ort der geistigen Auseinandersetzung und der Begegnung mit anderen Menschen kennen und schätzen zu lernen.

Das Projekt wird von der Oberfrankenstiftung und der Landesstelle für die nichtstaatlichen Museen in Bayern zwei Jahre lang finanziell unterstützt. Seit dem Projektbeginn im Oktober 2007 sind von der Museumspädagogin Dr. Angelika Jakobi zahlreiche praktisch-künstlerische Veranstaltungen durchgeführt worden. Die Teilnehmer konnten die jeweils aktuelle Wechselausstellung (Franz Radziwill, die Gruppe ZEN 49, Max Ernst, Heinz Breloh, Günther Uecker) besuchen. Angeregt durch die neuen Eindrücke hatten die Teilnehmer anschließend die Gelegenheit eigene Werke zu gestalten.

Aus der Vielzahl der Werke wurde eine Auswahl getroffen, die einen Einblick in den überraschenden Ideenreichtum und die gestalterischen Fähigkeiten der Projektteilnehmer gibt. Somit erscheint auch die sogenannte „Generation 50 plus“ in einem neuen Licht.

www.kunstmuseum-bayreuth.de