Stadt Bayreuth

IM FOKUS

16.02.2015

Ausstellung im Rathaus mit Arbeiten von Peter Vogel

Noch bis 26. Februar zeigt das Kunstmuseum Bayreuth Objekte der kinetischen Kunst

Das Kunstmuseum Bayreuth präsentiert noch bis 26. Februar in der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses eine Ausstellung von Arbeiten von Peter Vogel. Die technisch anmutenden und tönenden Werke stellen einen besonderen Aspekt der kinetischen Kunst vor.

Als Jugendlicher baute Peter Vogel Tonbandgeräte und elektronische Zusatzgeräte, um mit Klängen zu experimentieren. Seit seiner Kindheit ist er an Film und Video interessiert. Vogel absolvierte eine Musik-, Tanz- und Choreographieausbildung, studierte Physik und beschäftigte sich intensiv mit Neurophysiologie, Psychologie und kybernetischen Verhaltensmodellen. Sein künstlerisches Werk beginnt er in den 1950er Jahren mit Malerei, Tanz und Choreographie. In dieser Zeit beginnt er auch bereits, elektronische Musik zu komponieren. Er dreht Videos, macht 1969 erste Experimente mit kybernetischen Plastiken und beginnt interaktive Kunstobjekte zu entwickeln.

Ein längerer Arbeitsaufenthalt führt ihn nach New York. An der Hochschule der Bildenden Künste Saar hatte er einen Lehrauftrag inne. Vogel erhielt den Reinhold-Schneider-Preis der Stadt Freiburg und den deutschen Ehren-Klangkunstpreis des Skulpturenmuseums Glaskasten in Marl und des WDR 3.

Die im Rathaus ausgestellten Objekte verleugnen ihren technischen Aufbau nicht. Ihre Konstruktion ist ihre Ästhetik. Die Wandobjekte sind Kompositionen mit Linien aus Draht, farbigen Punkten und Flächen aus Widerständen und Lautsprechern. Manchen Stelen ist etwas Skulpturales, ja Figürliches eigen.

www.kunstmuseum-bayreuth.de

(Quelle: Kunstmuseum Bayreuth)

Peter Vogel: Klang – Bewegung – Licht
11. Januar- 26. Februar 2015

Kunstmuseum Bayreuth
Ausstellungshalle im Neuen Rathaus
Luitpoldplatz 13
D-95444 Bayreuth

Öffnungszeiten:
Montag – Donnerstag: 9 – 17 Uhr
Freitag: 9 – 15 Uhr