Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

25.05.2010

Ausstellung “Können Christen Nazis sein?” wird verlängert

Sonderausstellung vom 4. Mai bis 27. Juni im Historischen Museum

Historisches Museum Bayreuth

Die Ausstellung “Können Christen Nazis sein? Bayreuth zwischen Luthertum und Nationalsozialismus“ im Historischen Museum wurde bis zum 27. Juni verlängert. Die Ausstellung ist eine Kooperation des Evangelischen Bildungswerks, des Lehrstuhls Religionswissenschaft II an der Universität Bayreuth und des Historischen Museums.

Wie verhielt sich die evangelische Kirche in Bayreuth gegenüber dem Nationalsozialismus und seiner Ideologie? Wie dachten und handelten die örtliche Kirchenleitung, die Pfarrer und Gemeindeglieder? Und wie lebten und erlebten junge Menschen ihre Kindheit und Jugend zwischen Kirchengemeinde und Hitlerjugend? Diesen Fragen gingen Studierende des Studiengangs „Kulturwissenschaft mit Schwerpunkt Religion“ unter der Leitung von Dr. Norbert Aas (Evangelisches Bildungswerk) und Dr. Stefan Kurth (Universität Bayreuth) nach. Die Ergebnisse dieses Forschungsprojektes zeigt nun die Sonderausstellung im Historischen Museum, die durch Vorträge und eine Podiumsdiskussion ergänzt wird.

Vortragsreihe

Den ersten Vortrag mit dem Titel „Hoffnung, Glaube, Frustration – Die Erfahrungen der evangelischen Kirche Bayreuth mit dem Nationalsozialismus“ hält Dr. Stefan Kurth am Donnerstag, 6. Mai, um 19.30 Uhr. Die Studentin Marlen Rabl berichtet am Dienstag, 11. Mai, um 19.30 Uhr, über den „Kirchenkampf unter Parteigenossen – Pfarrer Seggel und die Mistelgauer NSDAP“. „Gemeindejugend kontra Staatsjugend – Das Ringen der Pfarrer in Neudrossenfeld“ lautet das Thema, über das die Studentin Raphaela Grygo am Donnerstag, 20. Mai, um 19.30 Uhr, referiert. Den Abschluss bildet eine Podiumsdiskussion unter dem Motto „Können Christen Nazis sein? – Können Nazis Christen sein?“, die am Freitag, 28. Mai, um 18 Uhr, im Kunstmuseum Bayreuth, Maximilianstraße 33, stattfindet. Zeitzeugen, Pfarrer und Historiker werden dabei zu Wort kommen.

Führungen

Führungen durch die Ausstellung bietet das Historische Museum am 5. Mai (11 Uhr), 6. Mai (18 Uhr), 8. Mai (11 Uhr), 11. Mai (15 Uhr), 16. Mai (14 Uhr), 20. Mai (13 Uhr), 25. Mai (10 Uhr) und 27. Mai (14 Uhr) an. Sonderführungen für Gruppen oder Schulklassen sind nach telefonischer Vereinbarung unter (09 21) 55 41 56 möglich.

Die Ausstellung ist bis zum 27. Juni jeweils dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

Infos zum Historischen Museum Bayreuth >>