Stadt Bayreuth

IM FOKUS

24.10.2007

Ausstellungsprojekt des Kunstvereins

Ausstellungsstück von Choi Jeong-SoDer Kunstverein Bayreuth präsentiert in der Ausstellungshalle des Neuen Rathauses ein Gemeinschaftsprojekt von Künstlern aus Südkorea und Deutschland. Die Ausstellung trägt den Titel „Divided – Geteiltes Land“. Sie wird am Mittwoch, 7. November, um 18 Uhr, offiziell eröffnet und ist bis zum 22. November zu sehen.

„Divided – Geteiltes Land“ will Gemeinsamkeiten, die zwischen den beiden Ländern Südkorea und Deutschland bestehen, herausarbeiten. Der Titel deutet auf eine wichtige historische Gemeinsamkeit hin – die Spaltung beider Länder nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges und die damit verbundenen Perspektiven beziehungsweise Erfahrungen, die aus einer solchen Teilung entstehen.

Die Ausstellung gibt Einblicke in die momentane koreanische Kunstszene und ermöglicht gleichzeitig einen Vergleich mit aktueller deutscher Kunst. Es werden neun international renommierte südkoreanische Künstler, zumeist Kunstprofessoren der Hongik-Universität Seoul, sowie sieben zeitgenössische deutsche, unter anderem aus der ehemaligen DDR stammende Künstler an der Ausstelung teilnehmen.

7. – 22.11.2007
„Divided – Geteiltes Land“
Ausstellungshalle des Neuen Rathauses, Luitpoldplatz 13
Montag, Dienstag und Donnerstag: 9 – 17 Uhr; Mittwoch: 9 – 18 Uhr; Freitag: 9 – 15 Uhr