Stadt Bayreuth

IM FOKUS

10.12.2010

Ball der Stadt 2011: Verkauf der Laufkarten beginnt

Verantwortliche rechnen mit ausverkauftem Haus

Der Ball der Stadt Bayreuth am 8. Januar 2011 steht unter dem Motto „Ungarische Rhapsodie“ und ist der offizielle Auftakt des Franz-Liszt-Jubiläums, das die Stadt Bayreuth im nächsten Jahr feiert. Die Veranstaltung zieht wie schon lange nicht mehr: Nur noch ca. 30 Sitzplatzkarten sind verfügbar, und auch die werden nach Einschätzung der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) noch vor Weihnachten vergriffen sein, so dass von einem frühzeitig ausverkauften Ball gesprochen werden kann.

Die Veranstalter haben sich deshalb entschlossen, bereits am 22. Dezember mit dem Verkauf von Laufkarten zu beginnen. Die Laufkarten zum Preis von € 18,- werden ab Mittwoch Nachmittag an der Theaterkasse des Nordbayerischen Kuriers am Luitpoldplatz 9 angeboten.

Dass der Ball der Stadt Bayreuth auf so großes Interesse stoßen würde, ist für die Verantwortlichen der BMTG höchst erfreulich, aber nicht unbedingt eine Überraschung: Das Ballthema „Ungarische Rhapsodie“, das attraktive Ballprogramm und die Umstrukturierung der Sitzpläne im Großen Haus und im Balkonsaal habe den Ball der Stadt deutlich aufgewertet, heißt es. Die Besucher aus Bayreuth, der Region und sogar darüber hinaus, wissen dies zu schätzen. Wer noch eines der begehrten Balltickets ergattern will, sollte sich also beeilen. Denn auch die angekündigten Laufkarten werden wohl bald vergriffen sein.

Ungarische Rhapsodie

Nicht nur das Motto „Ungarische Rhapsodie“ scheint den Geschmack des Publikums zu treffen, auch die zahlreichen Veränderungen im Vergleich zu den Vorjahren machen neugierig: So wird es bei diesem Ball eigens auf das Thema Ungarn abgestimmte Spezialitäten geben, die darüber hinaus, nicht nur im Großen Haus, sondern auch im Balkonsaal am Tisch serviert werden, was bei früheren Bällen nicht der Fall war. Der Balkonsaal gewinnt durch dieses Plus an Service an Attraktivität. Insgesamt wird der gastronomische Rahmen des Balls der Stadt Bayreuth von dem neuen Stadthallengastronom Volker Zickler deutlich angehoben. So werden in verschiedenen Bereichen der Stadthalle Cocktails an unterschiedlichen Cocktail Bars zu haben sein.

„Ungarische Rhapsodie“ bezieht sich auf die ungarische Heimat Franz Liszts (das österreichische Raiding gehörte damals zu Ungarn) und auf Liszts gleichnamiges Werk, erläutert die veranstaltende Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH (BMTG) das diesjährige Motto des Balls der Stadt. Ungarisch geht es denn an diesem Abend auch in den Räumen der Stadthalle zu – mit einem Zigeunerlager im Vestibül und fiedelnden Musikern zum Beispiel. Spektakuläre Dekoration dürften vor allem die zirka 50 Zentimeter über den Tischen „schwebenden Rosen“ und die Notenständer sein, die wie Mobiles von der Decke hängen. Als musikalisches Highlight werden „Die drei jungen Tenöre“ erwartet.

Kartenverkauf
Theaterkasse des Nordbayerischen Kuriers am Luitpoldplatz 9, Tel. (09 21) 6 90 01, Fax: (09 21) 2 20 42 und info@kurier-tickets.de 

Weitere Informationen zum Programmablauf gibt’s auf der Stadthallen-Homepage unter http://www.stadthalle-bayreuth.de/Neu/html/ball_der_stadt.html