Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

25.09.2014

Bayerischer Integrationspreis: Bewerbungsfrist endet am 10. Oktober

Viele Menschen mit Migrationshintergrund sind in handwerklichen Betrieben tätig oder schaffen als Unternehmer in diesem Bereich Wachstum und Arbeitsplätze. Darüber hinaus leistet das Handwerk einen entscheidenden Beitrag zur Aus- und Fortbildung und trägt somit zur gelingenden Integration von Zuwanderern bei. Dieser besonderen Bedeutung trägt der Bayerische Integrationspreis 2014 Rechnung. Er steht unter dem Motto „Handwerk Integration“ und richtet sich an alle Betriebe, aber auch Personen, Institutionen, Projekte, Initiativen und Maßnahmen, die sich im Bereich Handwerk für die nachhaltige Integration von Menschen mit Migrationshintergrund engagieren. Vorschläge für Preisträger können noch bis Freitag, 10. Oktober, per E-Mail an integrationsbeauftragter@stmas.bayern.de eingereicht werden. Eigenbewerbungen werden nicht berücksichtigt.

Der Bayerische Integrationspreis wird gemeinsam durch den Bayerischen Integrationsrat, den Bayerischen Landtag und das Staatsministerium für Arbeit und Soziales verliehen. Daneben wird in diesem Jahr erstmals ein Asylpreis durch den Integrationsbeauftragten der Bayerischen Staatsregierung vergeben, für den ebenfalls Personen, Institutionen, Initiativen, Maßnahmen oder Projekte benannt werden können, die sich in besonderer Weise um Menschen auf der Flucht verdient gemacht haben.

Die Preisverleihung erfolgt am 20. November im Bayerischen Landtag. Das Preisgeld beträgt insgesamt 4.000 Euro. Einzelheiten zur Ausschreibung sind im Internet unter www.integrationspreis.bayern.de abrufbar.