Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

28.07.2008

Bayreuth blüht auf

Knapp 67.000 farbenfrohe Blumen gepflanzt
Mit dem Einpflanzen ist es nicht getan: Die Blumen müssen auch gegossen und gedüngt werden. Leberbalsam, Elfenspiegel oder Taubnessel – ausgefallene Namen für ausgefallene Pflanzen: Das Stadtgartenamt hat sich für diesen Sommer ganz besondere Blumen ausgesucht, die Bayreuths Blumenbeete, Pflanzkübel und Balkonkästen schmücken. Insgesamt 66.500 Pflanzen haben die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Stadtgartenamtes in den letzten Wochen im Stadtgebiet verpflanzt.

All diese Sommerblumen zeichnen sich durch eine beeindruckende Wirkung in Farbe und Form aus – so blühen die Blüten der Taubnessel in hellem Rosa ummantelt von grauem Laub oder erstrahlt der Elfenspiegel im leuchtenden Orange. Bei der Auswahl der Sommerblumen achtet das Stadtgartenamt aber auch darauf, dass die Pflanzen von Mai bis Oktober blühen und kurze Kulturzeiten haben.

Mit dem Anpflanzen der Blumen allein ist es allerdings nicht getan: In den nächsten Wochen muss das Stadtgartenamt die Pflanzen gießen, düngen und verwelkte Blüten entfernen. Täglich – auch am Wochenende – sind zwei Traktoren mit Gießfässern unterwegs, um die farbige Blumenpracht zu erhalten und zu pflegen.

„Nach dem Einpflanzen ist vor dem Einpflanzen“: Bereits jetzt, nachdem alle Sommerblumen eingepflanzt sind, machen der Leiter des Stadtgartenamtes, Heinrich Löken, und sein Team Pläne für die Sommersaison 2009. Ideen werden gesammelt, Blumen ausgewählt und die entsprechenden Samen in den hauseigenen Gewächshäusern gesät.