Stadt Bayreuth

IM FOKUS

09.05.2011

Bayreuth brennt: Feuerwehr feiert 150-jähriges Bestehen

Vom 13. bis 15. Mai geht es auf dem Volksfestplatz rund – Großer Festzug am Sonntag

Auf stolze 150 Jahre kann die Feuerwehr Bayreuth im Jahr 2011 zurückblicken. Am 22. Januar 1861 wurde die Turnerfeuerwehr zur Verstärkung der bestehenden Löschanstalten gegründet. Seitdem war die Feuerwehr Bayreuth einem recht dynamischen Wandel ausgesetzt, bedingt vor allem durch die zwei Weltkriege.

Bayreuths Feuerwehr feiert ihr 150-jähriges Bestehen.

Neben mehreren Fabrikfeuerwehren (später Werks- beziehungsweise Betriebsfeuerwehren), Anstaltsfeuerwehren und den sich langsam bildenden  Abteilungen gab es kurz nach dem Zweiten Weltkrieg sogar eine richtige Berufsfeuerwehr in Bayreuth, mit zwei Firestations im Stadtgebiet. Aus Kostengründen wurde diese dann allerdings wieder abgeschafft. Mittlerweise ist aus der Drei-Mann-Nachtwache der Turnerfeuerwehr des Jahres 1862 (untergebracht bei der Polizei im Rathaus) eine Freiwillige Feuerwehr mit rund 330 aktiven Mitgliedern (40 davon hauptberufliche Kräfte) geworden. Diese sind auf 13 Abteilungen aufgeteilt und an zehn Standorten untergebracht.

Und das ist auch wirklich ein Grund zum Feiern! Zum Jubiläum hat die Feuerwehr ein umfangreiches Programm am Bayreuther Volksfestplatz zusammengestellt. Los geht’s am Freitag, 13. Mai, um 19 Uhr, mit der Eröffnung durch den Schirmherrn Oberbürgermeister und Vorstand der Freiwilligen Feuerwehr Dr. Michael Hohl. Im Anschluss sorgt dann „Fit for Fire“ für Musik, Gaudi und beste Unterhaltung. Dazu gibt es Geschichtliches der Feuerwehr, Tanz und Unterhaltungsmusik mit der „Fire-Fighter-Band“ Trockau. Mit von der Partie ist auch die Bayreuther Turnerschaft, die in diesem Jahr ebenso ihr 150-jähriges Bestehen feiert und aus deren Ursprüngen heraus sich das Feuerwehrwesen in Bayreuth vor 150 Jahren entwickelt hat.

Bezirksleistungsmarsch

Am Samstag, 14. Mai, ist um 9 Uhr Start zum Bezirksleistungsmarsch unter der Schirmherrschaft von Regierungspräsident Wilhelm Wenning. An zwölf Stationen vergleichen Feuerwehrdienstleistende aus ganz Oberfranken ihren Ausbildungsstand und Geschicklichkeit, die in Wettbewerbsvorgaben eingebunden sind. Die Strecke hat eine Länge von rund 5,6 Kilometern und führt durch die Bayreuther Innenstadt.

Feuerwehr-Oldtimer auf dem Volksfestplatz

Um 10 Uhr ist Premiere in Bayeuth: Die schönsten Feuerwehr-Oldtimer aus der gesamten Region stellen sich der Jury auf dem Volksfestplatz. Nachmittags folgt dann eine Rundfahrt durch Bayreuth mit einem Stopp am Festspielhaus zum Fotografieren der Fahrzeuge. Anschließend fahren diese wieder zurück zum Festgelände. Eingebunden ist an diesem Tag und am Sonntag eine Fahrzeug- und Geräteschau. Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, Bayerisches Rotes Kreuz, Technisches Hilfswerk und Polizei zeigen ihre Leistungsfähigkeit. Informationstafeln, Fahrzeuge und Vorführungen geben einen Einblick in die Arbeit derjenigen, die da sind, wenn es „brenzlig“ wird.

Abends ab 20 Uhr sorgen bei der Nacht der Legenden „ABBA 99“ und „Sound Xpression“ für Stimmung. Karten für diesen Abend gibt es im Vorverkauf für 6 Euro bei der Theaterkasse, beim Nordbayerischen Kurier, Maximilianstraße, und bei allen Abteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Bayreuth. An der Abendkasse kostet der Eintritt 8 Euro.

Festzug am Sonntag

Der Sonntag, 15. Mai, wird eingeläutet um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst im Zelt. Nach dem anschließenden Frühschoppen zieht ab 13.30 Uhr ein imposanter Festzug durch die Bayreuther Innenstadt von der Hindenburgstraße über den Markt und die Richard-Wagner-Straße, Wieland-Wagner-Straße und die Äußere Badstraße zum Volksfestplatz. Dort ist Musikprogram bis 18 Uhr.

  • Weitere Informationen unter www.stadtfeuerwehrtag-bayreuth.de