Stadt Bayreuth

IM FOKUS

08.02.2008

Bayreuth gedenkt Richard Wagner

Am Mittwoch, 13. Februar, jährt sich zum 125. Mal der Todestag von Richard Wagner. Die Stadt Bayreuth, deren Name dank Wagners Leben und Wirken untrennbar mit der deutschen Kulturgeschichte verbunden ist, gedenkt der wohl bedeutendsten Persönlichkeit ihrer Stadtgeschichte mit einer Feierstunde.

Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl wird am 13. Februar, um 17.15 Uhr, an der Grabstätte Wagners im Park von Haus Wahnfried einen Kranz niederlegen. Am Abend findet dann im neuen Konzert- und Probensaal der Musikschule eine Feierstunde (geschlossene Veranstaltung) statt, zu der neben Angehörigen der Familie Wagner zahlreiche Vertreter des öffentlichen Lebens, aus Kultur, Politik, Wirtschaft und Gesellschaft eingeladen sind. Der Leiter des Richard-Wagner-Museums, Museumsdirektor Dr. Sven Friedrich, wird die Gedenkansprache halten.