Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

19.07.2010

Bayreuth von seiner besten Seite

Das Bayreuth Magazin 2010 ist da: Aktuelle Entwicklungstrends aus Kultur, Wirtschaft und Stadtleben
Rechtzeitig vor Beginn der diesjährigen Festspielzeit hat das Rathaus eine weitere Ausgabe des neuen Bayreuth-Magazins – es ist bereits das vierte in Folge – veröffentlicht. Auf knapp 70 Seiten werden wieder aktuelle Entwicklungstrends in den Bereichen Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtgestaltung journalistisch aufbereitet. Das Bayreuth Magazin 2010 liegt ab sofort an zahlreichen Verteilstellen in der Stadt kostenlos zum Mitnehmen aus.

“Bayreuth steckt voller Leben – und das nicht nur zur Festspielzeit” betont der Oberbürgermeister mit Blick auf die neueste Ausgabe des Magazins. In Zusammenarbeit mit einem sprachgewandten Redaktionsteam – allesamt Bayreuther Lokaljournalisten – hat die städtische Öffentlichkeitsarbeit diese Vielfalt aufgearbeitet.

Das Themenspektrum des Bayreuth-Magazins 2010 ist dementsprechend weit gespannt. Der Bogen umfasst die Bereiche der Kultur und des Tourismus ebenso wie aktuelle Entwicklungstrends der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadtgestaltung. “Also Bayreuth-Werbung im besten Sinne”, so das Stadtoberhaupt.

Ein dickes redaktionelles Ausrufezeichen setzt das Heft mit Blick auf das 2011 anstehende Franz-Liszt-Jubiläum. Neben einem Interview mit dem für die Programmplanung verantwortlichen städtischen Kulturbeauftragten für Musik und Theater, Nicolaus Richter, kann sich der Leser auch über erste Programm-Highlights sowie über touristische Begleitangebote informieren.
Weitere Kulturthemen sind Bayreuths Chancen, mit dem Markgräflichen Opernhaus den Status eines UNESCO-Welterbes zu erlangen und eine Bilanz der inzwischen zehnjährigen Entwicklungsarbeit des Kunstmuseums im Alten Rathaus. Selbstverständlich spielen auch die diesjährigen Bayreuther Festspiele wieder eine wichtige Rolle. Schließlich erwartet die Wagner-Welt heuer mit großer Spannung das Bayreuth-Debüt von Regisseur Hans Neuenfels, dessen “Lohengrin” am 25. Juli die 99. Bayreuther Festspiele eröffnen wird.

Beiträge zu der auf der Schlussgeraden liegenden Umgestaltung der Bayreuther Fußgängerzone sind ebenso zu finden, wie Wissenswertes zur Arbeit des Fördervereins für die Landesgartenschau in Bayreuth 2016, zum Logistikzentrum auf dem Areal der ehemaligen Markgrafenkaserne oder zum in Oberfranken bislang einmaligen Projekt einer internationalen Schule in den Räumen des markgräflichen Jagdschlosses Thiergarten. Und Bayreuths langjähriger Bürgermeister und Stadtchronist Bernd Mayer berichtet über das bewegende Schicksal der Bayreuther Synagoge, die heuer auf eine 250-jährige Geschichte zurückblicken kann.

Weitere wichtige Themen sind unter anderem die Bioenergie-Modellregion Bayreuth, das Projekt eines Hotel- und Kongresszentrums auf dem Gelände der Brauerei Maisel oder die Planungen, das Bayreuther Volksfest und die Oberfrankenausstellung ab kommendem Jahr zusammen zu veranstalten.

Das kostenlose Bayreuth-Magazin wird in den nächsten Tagen breit gestreut. Bayreuths Hotels, Gasthöfe und Pensionen sollen es ebenso für ihre Gäste bereithalten, wie der Gästedienst der Kongress- und Tourismuszentrale. Stark frequentierte Einrichtungen wie die Bürgerdienste in den beiden Rathäusern, die Museen der Stadt, die Lohengrin Therme oder die historischen Sehenswürdigkeiten des markgräflichen Bayreuth werden ebenfalls bestückt.