Stadt Bayreuth

IM FOKUS

31.08.2007

Bayreuther Flohmarkt am 7./8. September

Der Bayreuther Flohmarkt, der sich traditionell sehr großer Beliebtheit erfeut, erlebt am 7./8. September 2007 seine 53. Auflage.

“Neben Frühlingsfest, Volksfest, Oberfranken-Ausstellung und den Zirkus-Gastspielen gehören die Flohmärkte zu den großen Besuchermagneten auf dem Bayreuther Festsplatz”, so der Geschäftsführer der Bayreuth Service- und Veranstaltungs GmbH, Verkehrsdirektor Ja Kempgens. “Rund 500 Flohmarktbeschicker erwarten wir an den beiden Tagen”, so Kempgens weiter, “die, so haben Erfahrungen gezeigt, aus dem gesamten süddeutschen Raum und aus Sachsen und Thüringen anreisen. Dazu kommen viele Tausend Besucher aus Bayreuth Stadt und Land, die sich die Aussicht auf ein Schnäppchen oder eine Rarität nicht entgehen lassen wollen.”

Sollte sich am Flohmarkt-Wochenende schönes Herbstwetter einstellen, erwarten die Organisatoren der Bayreuth Service- und Veranstaltungs GmbH mindestens 500 Händler, viele Tausend Besucher und zahlreiche Schnäppchenjäger.

Für alle, die gerne auf Flohmärkten bummeln und echte Trödelmarktatmosphäre lieben, ist der Bayreuther Flohmarkt ein Ereignis, bei dem man einfach dabei sein muss. Aber auch für diejenigen, die auf der Suche nach echten Schnäppchen sind, lohnt sich der Besuch. Ob Antiquität oder gebrauchter Kinderwagen zum Minipreis – auf dem Bayreuther Flohmarkt stehen die Chancen gut, nicht mit leeren Händen nach Hause zu gehen.

Erfreulich für alle, die am Freitag oder Samstag selbst etwas auf dem Flohmarkt verkaufen wollen: Die Preise für Anbieter sind auch diesmal unverändert und sehr niedrig angesetzt, denn der Bayreuther Flohmarkt soll auch in Zukunft familiär und unbürokratisch bleiben. Die Grundgebühr inklusive einem Tapeziertisch beträgt 10 Euro, für weitere Verkaufslächen (zusätzlicher Tisch, Kleiderständer etc.) werden noch einmal 3 Euro fällig. Partyzelte 3 m x 3 m werden mit 15 Euro verrechnet. Die Gebühr für Pkws beträgt für beide Tage 5 Euro, wobei die Ein- und Ausfahrt auf die unten genannten Auf- und Abbauzeiten beschränkt sein sollte. Die Veranstalter weisen in diesem Zusammenhang darauf hin, dass der Volksfestsplatz aufgrund des sicher riesigen Ansturms an beiden Tagen während der Öffnungszeiten möglichst nicht mit dem Auto verlassen beziehungsweise befahren werden sollte.

Eine Platzreservierung oder Voranmeldung ist nicht erforderlich, der Aufbau kann am Freitag, 7. September, von 13 bis 22 Uhr, und am Samstag, 8. September, von 6 bis 9 Uhr erfolgen.

Weitere Informationen:
Bayreuth Service- und Veranstaltungs GmbH
Werner Geißler und Marc Ermer
Tel.: (09 21) 88 54 1 oder 88 53 7