Stadt Bayreuth

IM FOKUS

28.03.2008

Bayreuther Frühlingsfest geht in die Verlängerung

Frühlingsfest in BayreuthZweiter Frühling für das Frühlingsfest: Der Festbetrieb auf dem Volksfestplatz wird wegen der schlechten Witterung der vergangenen Tage verlängert – und zwar vom 2. bis 6. April.

Das gab’s noch nie: Bei hoffentlich frühlingshafteren Temperaturen kann auf dem Bayreuther Volksfestplatz ab kommendem Mittwoch, 2. April, ein echtes Frühlingsfest gefeiert werden. Nachdem der späte Wintereinbruch Schaustellern und Besuchern bisher weitgehend einen Strich durch die Rechnung gemacht hatte, haben sich die Verantwortlichen der Bayreuther Service & Veranstaltungs GmbH zusammen mit den Schaustellern entschlossen, das Frühlingsfest über den 30. März hinaus zu verlängern und den Bayreuthern aus Stadt und Land die Gelegenheit zu geben, das Frühlingsfest so zu genießen, wie sich alle das von Anfang an gewünscht hatten.

„Der Wetterbericht für die kommende Woche ist wirklich günstig. Der Frühling kommt nun einfach eine Woche später als bestellt“, sagt Jan Kempgens, Verkehrsdirektor und Geschäftsführer der Service & Veranstaltungs GmbH. „Aber Spaß beiseite – die letzte Woche war weder für die wenigen Besucher noch für die Schausteller lustig. Dafür soll es ab kommendem Mittwoch auf dem Volksfestplatz endlich richtig rund gehen. Zum Auftakt gibt’s gleich einen ganzen Kindertag mit halben Preisen bis 22 Uhr“, so Kemgens weiter. Im Festzelt findet ab 17 Uhr ein Karaoke-Wettbewerb für Klein und Groß statt.

Am Donnerstag ab 18 Uhr gibt’s dann nochmals 500 Überraschungskuverts bei allen platzierten Geschäften und am Freitag wird eine große Verlosung mit tollen Preisen dafür sorgen, dass das Festzelt Kainz hoffenlich bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird. Am Wochenende gibt’s dann einen Luftballonflugwettbewerb am Samstag und einen Frühschoppen, Mittagessen und Live-Musik zum Festausklang am Sonntag, den 6. April.

Stellt sich die Frage, warum geht’s eigentloch nicht gleich am Montag weiter mit dem Frühlingsfest? Ganz einfach, das Super-Hupferl muss zum nächsten Fest weiterziehen und der Montag und Dienstag wird zum Ab- und Umbau am Festplatz benötigt.