Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

23.10.2006

Bayreuther Kulturpreis für Hermann Rongstock

Der Kulturpreis 2006 der Stadt Bayreuth geht an den Bayreuther Künstler und langjährigen Kunsterzieher am Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium Hermann Rongstock. Wie Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl mitteilt, würdigt die Stadt mit dieser Auszeichnung das gesamtkünstlerische Schaffen und Wirken des bekannten Malers und Grafikers.

Der mit 2 500 Euro dotierte Kulturpreis der Stadt Bayreuth wird seit 1976 in unregelmäßigen Abständen verliehen. Mit ihm werden außergewöhnliche Leistungen auf kulturellem Gebiet gewürdigt. 20 Persönlichkeiten beziehungsweise kulturelle Einrichtungen haben den Preis bislang erhalten.

“Mit Hermann Rongstock zeichnet die Stadt einen Künstler aus, den die Bayreuther schon seit vielen Jahrzehnten kennen und auf dessen ungebremste künstlerische Schaffenskraft sowie seine vielseitige Ausdruckskraft wir alle auch weiterhin hoffen”, so OB Dr. Hohl.

Der 1941 in Bayreuth geborene Hermann Rongstock studierte zunächst Gebrauchsgrafik in München, war an der Sommerakademie in Salzburg 1960/61 Schüler bei Oskar Kokoschka und schloss 1968 mit Diplom für besondere künstlerische Leistungen in Malerei und Grafik sein Studium an der Akademie der Bildenden Künste ab. Danach kehrte er nach Bayreuth zurück und lehrte bis zu seinem Ausscheiden 1999 als Kunsterzieher am städtischen Wirtschaftswissenschaftlichen Gymnasium.

Rongstocks künstlerischer Werdegang ist mit einer Vielzahl von Einzel- und Gruppenausstellungen verbunden. Vielschichtigkeit, Einfallsreichtum und Vielseitigkeit prägen sein Schaffen – ganz gleich, ob es sich um Literaturillustrationen oder Naturbilder, Stadtansichten oder den künstlerischen Mythennachvollzug handelt.

Die Fülle und Vielfalt seiner künstlerischen Arbeiten hat sich mit vielen Bayreuther Themen auseinandergesetzt. Sehenswürdigkeiten, bekannte Plätze und Gebäude zählten dabei ebenso zu seinen Motiven wie Bayreuths Dichterfürst Jean Paul oder die Markgräfin Wilhelmine. Zuletzt stellte sich Rongstock mit Illustrationen zu Wagner-Opern im Bayreuther Festspielbuch 2006 einem großen internationalen Publikum vor.

Die Auszeichnung wird Rongstock bei einer Feierstunde im Bayreuther Rathaus am 9. November aus den Händen des Oberbürgermeisters entgegennehmen.