Stadt Bayreuth

IM FOKUS

08.07.2008

Bayreuther Kunstausstellung in der Eremitage

Zum 58. Mal öffnet die Eremitage dieses Jahr ihre Pforten, um regionale Kunst in Bayreuth zu präsentieren. Die Gruppenausstellung des Bayreuther Kunstvereins versteht sich als Schau zeitgenössischer Kunst. So schafft sie dem Betrachter einen Einblick in das Schaffen aktueller Künstler und zeigt dabei ein breites Spektrum verschiedenartiger Ansätze.

Im Neuen Schloss der Eremitage präsentiert der Kunstverein die diesjährige Bayreuther Kunstausstellung

Traditionsgemäß bespielt der Bayreuther Orchesterverein unter der Leitung von Dr. Uwe Reinhardt am Sonntag, 20. Juli, ab 10.15 Uhr, die Vernissage im Neuen Schloss in der Eremitage.

Die Bayreutherin Ursula Prüske, die an der Hochschule für Kunst und Design Burg Giebichenstadt / Halle Mode und Design studiert, hat sich auf die Spuren der Markgräfin Wilhelmine begeben und geht einen eigenen Weg um ihre Entdeckungen mitzuteilen. Ihr Modedesign, das anlässlich des Wilhelmine-Doppeljubiläums bei der Vernissage zu sehen sein wird, greift die spielerische Gelöstheit des Rokoko mit seiner phantasievollen, märchenhaften Eleganz auf und arbeitet mit Anspielungen auf die Lebenswelt der Markgräfin und der damaligen Gesellschaft.

Die Modekollektion wird um 11 Uhr vom Bayreuther Kunstverein präsentiert. Dabei ist durchaus mehr als “nur” eine Modenschau zu erwarten.

58. Bayreuther Kunstausstellung
20.07.2008 – 24.08.2008
Dienstag – Sonntag: 10 – 18 Uhr
Eremitage
Eremitagestraße 1
95448 Bayreuth