Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

21.08.2009

Bayreuther Momente eingefangen

Historisches Museum zeigt Ausstellung mit Fotografien von Ernst Gebauer

Vom 15. Juli bis 4. Oktober zeigt das Historische Museum, Kirchplatz 6, die Ausstellung „Zeitzeuge mit der Kamera“ der Bernd-Mayer-Stiftung anlässlich des 100. Geburtstages des Bayreuther Fotografen Ernst Gebauer. 

Kein Bayreuther Fotograf hat so lange das Zeitgeschehen festgehalten wie Ernst Gebauer. Der gebürtige Breslauer, Jahrgang 1909, war fast ein halbes Jahrhundert mit seiner geliebten Leica in seiner zweiten Heimatstadt Bayreuth unterwegs. Zuvor hatte er als Kriegsberichterstatter Fotos von nahezu allen Fronten geliefert, bis er kurz vor Kriegsende schwer verwundet im hiesigen Luftwaffenlazarett, dem heutigen Krankenhaus Hohe Warte, landete.

Wieland und Wolfgang Wagner lauschen der Nachricht über die Wiedereröffnung der Bayeuther Festspiele; Foto: Ernst Gebauer

Seine Leica hatte er über alle Turbulenzen hinweg gerettet, und mit ihr machte er ab 1946 zunächst Fotos vom zerstörten Bayreuth. In der unmittelbaren Nachkriegszeit begann auch seine Zusammenarbeit mit der „Fränkischen Presse“ und ab 1968 mit der Fusionszeitung „Nordbayerischer Kurier“. Über Bayreuths Grenzen hinaus wurde Ernst Gebauer vor allem als Festspielfotograf bekannt. Der Grüne Hügel zog ihn schon 1951, bei der Festspiel-Renaissance von „Neu-Bayreuth“, unwider-stehlich an. Über 40 Jahre lang begleitete er das Festspielgeschehen mit seiner Kamera. Dabei richtete Gebauer sein Augenmerk nicht nur auf die Künstler, sondern auch auf das Randgeschehen und die Zaungäste, die nach alter Väter Sitte Spalier standen. Mit seinem Instinkt für das Motiv und seiner Sensibilität für das Menschliche gelangen ihm Aufnahmen, die der Betrachter nicht vergisst.

Im Mai 2002 starb der leidenschaftliche Fotograf, 2004 würdigten Bernd Mayer und das Druckhaus Bayreuth sein beeindruckendes Lebenswerk mit dem Bildband „Sternstunden von Neu-Bayreuth“. Ernst Gebauers Witwe Alexandra Gebauer übergab 2009 sein reichhaltiges Archiv der Bernd-Mayer-Stiftung.

Info:
Historisches Museum Bayreuth
Kirchplatz 6
Telefon (09 21) 76 40 10
Fax (09 21) 76 40 123
E-Mail: historischesmuseum@bayreuth.de

Öffnungszeiten:
Die Ausstellung ist im Juli und August täglich von 10 bis 17 Uhr geöffnet, ab September dienstags bis sonntags von 10 bis 17 Uhr.

Lageplan

www.historisches-museum.bayreuth.de.