Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

27.11.2006

Bayreuther Winter in alter Zeit

Schlittenfahren in WarmensteinachWie der Winter 2006/2007 werden wird, wagt derzeit kaum jemand vorherzusagen. Wie ein richtiger Winter früher war, davon kann man sich im Historischen Museum Bayreuth einen Eindruck verschaffen. „Bayreuther Winter in alter Zeit“ lautet der Titel einer Sonderausstellung, die das Museum ab 6. Dezember bis Ende Februar 2007 in seinen Räumen am Kirchplatz zeigt.

Wie erlebten die Bayreuther vor hundert Jahren den Winter? Die Ausstellung, die überwiegend historische Fotoaufnahmen zeigt, vermittelt Impressionen aus einer Jahreszeit, die naturgemäß eine Vielzahl von Alltagsproblemen mit sich brachte. Man musste Heizmaterial einlagern, man brauchte Petroleum und noch früher Kerzen zur düsteren Beleuchtung. Bei strenger Kälte wurde die Wasserversorgung schwierig. Und bei der Schneeschmelze am Ende des Winters waren stets Überschwemmungen durch den Roten Main zu befürchten.

Weihnachten vor hundert JahrenWeihnachten, Neujahr und Fasching brachten Freude in die dunkle Jahreszeit. Und vor hundert Jahren begannen die Bayreuther sich dann auch so allmählich für den Wintersport zu begeistern. Sie rodelten an der Bürgerreuth, fuhren auf Schlittschuhen auf dem Hofgartenkanal und betrieben Skilanglauf und Abfahrt im Fichtelgebirge.

Die Schau wird ergänzt durch originale Kleidungsstücke und Accessoires sowie durch jahreszeitlich typische Anzeigen aus der Bayreuther Zeitung.

„Bayreuther Winter in alter Zeit“ (6.12.2006 – 28.2.2007)
Historisches Museum, Kirchplatz 6
Telefon (09 21) 76 40 10
geöffnet: Di. – So. 10 – 17 Uhr
Infos zum Historischen Museum