Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

20.03.2007

Bekenntnis zum Wochenmarkt

In der aktuellen Diskussion um eine adäquate Versorgung der Innenstadt mit breit sortierten Lebensmittelgeschäften haben sich jetzt auch die Beschicker des Bayreuther Wochenmarktes zu Wort gemeldet. Bei einem Gespräch mit Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl appellierten rund 20 Markthändler an die kommunalpolitischen Akteure von Stadtrat und Verwaltung, die Rotmainhalle als bewährten und beliebten Standort des Bayreuther Wochenmarktes nicht zur Disposition zu stellen. OB Dr. Hohl wiederum nutzte das Zusammentreffen zu einem klaren Bekenntnis für den traditionsreichen Markt und seine Funktion als Plattform für den Verkauf von Produkten aus der Region für die Region.

Die Marktbeschicker sorgen sich um die Zukunft der Rotmainhalle als Standort “ihres” Wochenmarktes, nachdem im benachbarten Rotmain-Center gleich zwei Lebensmittelgeschäfte die Pforten geschlossen haben. Mit Blick auf die aktuelle Diskussion um eine mangelhafte Vesorgung der Innenstadt mit breit sortierten Lebensmittelgeschäften verwiesen die Gäste des Oberbürgermeisters auf Spekulationen, die die Rotmainhalle als Standort eines Vollversorgers in Sachen Lebensmittel ins Spiel bringen.  

OB Dr. Hohl: Keine Denkverbote

OB Dr. Hohl unterstrich die große Bedeutung, die dem Thema Lebensmittelversorgung bei der weiteren Entwicklung der Innenstadt zukomme. Die derzeitige Diskussion sei daher nicht nur legitim und naheliegend. Sie müsse auch möglichst breit und umfassend geführt werden. Denkverbote dürfe es daher nicht geben. Aus Sicht der Stadt, so Dr. Hohl weiter, gebe es jedoch eine Reihe von Standorten, die wesentlich geeigneter für die innenstadtnahe Ansiedlung eines breit sortierten Lebensmittelgeschäftes seien – beispielsweise im unmittelbaren Umgriff der neuen Zentralen Omnibus-Haltestelle am Hohenzollerneck oder in der Casselmannstraße.

Der Oberbürgermeister nutzte das Gespräch mit den Marktbeschickern zu einem klaren Bekenntnis für den Bayreuther Wochenmarkt als bewährte Erzeugerplattform für regionale Produkte. Die Suche nach attraktiven Standorten für eine adäquate Lebensmitelversorgung der Bewohner der Innenstadt ändere überhaupt nichts an den Qualitäten des Marktes mit seinem breiten Warenangebot für Käufer aller sozialer Schichten.

Abschließend sicherte Dr. Hohl den Beschickern zu, deren Wunsch nach zusätzlichen Kurzzeitparkplätzen im Umgriff der Rotmainhalle verwaltungsintern überprüfen zu lassen.