Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.04.2010

Bessere Straße, weniger Lärm

Bauarbeiten in der Bismarckstraße für Autofahrer und Anwohner

Deutlich bessere Fahrbahn, deutlich weniger Lärm – zwei Fliegen mit einer Klappe schlägt die Stadt Bayreuth derzeit mit ihrer Baustelle in der Bismarckstraße. Auf 970 Metern wird sie bis Ende November rundum saniert. Ab Dezember heißt es dann: Deutlich weniger Lärm und Schluss mit Schlaglöchern und Spurrinnen!

Für die nächste Zeit eine Baustelle: die Bismarckstraße

Für die nächste Zeit eine Baustelle: die Bismarckstraße

Vor mehr als 20 Jahren erhielt die Bismarckstraße letztmals einen neuen Deckenbelag, der damals lediglich der Bestandssicherung diente und die Straßenstruktur nicht verbesserte. Das und die Tatsache, dass der Belag nicht mehr den Anforderungen einer vielbefahrenen Straße gerecht wird, sind Gründe für den kompletten Ausbau. Außerdem erhöhen Schlaglöcher und Co. das Unfallrisiko. Hinzu kommt, dass den Anwohnern die massive Lärmbelästigung aufgrund des schlechten Straßenzustands nicht länger zuzumuten ist. Mit dem neuen Fahrbahnbelag wird sich der Lärmpegel immerhin um vier Dezibel verringern!

Bis es allerdings so weit ist, muss der alte Straßenbelag abgetragen und ein 105 Zentimeter dicker Belag neu aufgetragen werden. Dieser verfügt über einen Lärm mindernden Asphalt und eine extra dicke Frostschutzschicht, die auch dem längsten Winter standhält. Außerdem werden im Zuge der Bauarbeiten die Straßenentwässerungskanäle sowie die Gas- und Wasserversorgungsleitungen erneuert. Insgesamt wird diese Baumaßnahme 1,1 Millionen Euro kosten, die jedoch zu einem großen Teil durch das Konjunkturpaket II der Bundesregierung abgedeckt sind.

Ausbau in drei Abschnitten

Der Ausbau der Bismarckstraße erfolgt in drei Abschnitten: Bis Ende Juni wird zwischen der Oswald-Merz-Straße und dem Wittelsbacherring gebaggert und gegraben, direkt daran schließen sich die Bauarbeiten zwischen Oswald-Merz-Straße und Schwindstraße bis zirka Ende August an, ehe der Bereich zwischen Schwindstraße und Freiheitsplatz in Angriff genommen wird. Ende November wird die Bismarckstraße dann wieder durchgängig befahrbar sein. Bis dahin wird sie streckenweise total gesperrt, die Umleitungen sind jedoch rechtzeitig ausgeschildert. Außerdem sind sie auf dem Info-Service von bayreuth.de zu aktuellen Straßensperrungen und Umleitungen nachzulesen.