Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.09.2009

BEW senkt Erdgastarif

Entwicklung des Ölpreises macht’s möglich: Zum 1. Oktober wird der Tarif für die Grundversorgung gesenkt

Die BEW senkt zum 1. Oktober den ErdgastarifDie Energiekosten für Bayreuths Haushalte bleiben in Bewegung – und beim Erdgas mit weiter fallender Tendenz. Die Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs- GmbH (BEW) senkt den Grundversorgungspreises für Erdgaskunden zum 1. Oktober dieses Jahres um netto 0,43 Cent pro Kilowattstunde. Damit wird Erdgas für Bayreuths Haushalte nach der Tarifsenkung vom 1. März bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr günstiger.

Die Entwicklung des Ölpreises wirkt sich bekanntlich mit einer Zeitverzögerung auch auf die Gaspreise aus. Da der Ölpreis in den vergangenen Monaten weiter rückläufig war, haben sich nach Angaben von BEW-Geschäftsführer Hans Nestmann auch neue Spielräume für eine weitere Absenkung des Erdgastarifs ergeben. “Wir geben diesen Spielraum nun an unsere Kunden weiter”, so Nestmann. Die Tarifsenkung bedeutet je nach Bedarfsfall eine Reduzierung gegenüber dem bisherigen Preis der Grundversorgung zwischen 5 und 8 Prozent.

Bei einem Einfamilienhaus mit Heizung und Warmwasserbereitung sowie einem Jahresverbrauch von 25.000 Kilowattstunden macht die Ersparnis immerhin 107,50 Euro (netto) im Jahr aus. Bei einer Wohnung mit 15.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch sind es 64,50 Euro (netto), bei einem Gewerbebetrieb mit 50.000 Kilowattstunden Jahresverbrauch 215 Euro (netto).

Die Preissenkung erfolgt entsprechend auch in den Gasprodukten der BEW.

www.bew-energie.de