Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

08.12.2006

BEW senkt zum Jahresbeginn den Erdgaspreis

Erdgaspreise sinkenGute Nachrichten für Bayreuther Erdgaskunden: Nach langen Jahren kontinuierlich steigender Energiepreise senkt die Bayreuther Energie- und Wasserversorgungs GmbH (BEW) zum 1. Januar 2007 den Netto-Arbeitspreis pro Kilowattstunde um 0,2 Cent. Die Preissenkung wirkt sich, je nach verbrauchter Erdgasmenge, unterschiedlich aus. Für ein Einfamilienhaus mit einem durchschnittlichen Jahresverbrauch von 25 000 Kilowattstunden für Heizung und Warmwasserversorgung bleibt zum Jahresanfang letztlich eine echte Einsparung von gut 16 Euro übrig. Beim Gewerbebetrieb, der im Jahr 50 000 Kilowattstunden verbraucht, sind es 36 Euro.

Dass sich die Entspannung am Energiemarkt und die damit verbundene Tarifsenkung der BEW nicht spürbarer auf den Geldbeutel des Endverbrauchers auswirkt, liegt einzig an der für Jahresanfang anstehenden dreiprozentigen Erhöhung der Mehrwertsteuer, welche natürlich auch ihre Auswirkung auf die Energiepreise hat. Die vor diesem Hintergrund eigentlich anstehende Erhöhung der Verbraucherpreise wird nun mit der Preissenkung verrechnet, so dass der Endkunde dennoch wenigstens einen kleinen Einspareffekt verbuchen kann.

„Jetzt kommt nach jahrelangem Energiepreis-Anstieg für den Verbraucher endlich einmal eine gute Nachricht“, so BEW-Geschäftsführer Hans Nestmann. Da der Erdgaspreis bekanntlich primär auf der Entwicklung der Preise für leichtes Heizöl basiert, führen die im vergangenen halben Jahr gesunkenen Ölpreise nun auch zu einer Entspannung beim Erdgastarif. „Wir geben bei dieser Senkung sogar noch etwas mehr Nachlass, als wir selbst beim Vorlieferanten, der Ferngas Nordbayern, bekommen.“

Der BEW-Geschäftsführer erwartet auch für die kommenden Monate weiter stabile Preise beim Erdgas. Die bislang ungewöhnlich warme Witterung im Herbst habe den Verbrauch an leichtem Heizöl in Grenzen gehalten, die Lager seien gut gefüllt. Insofern sei mit plötzlichen Preissprüngen nach oben nicht zu rechen.