Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

18.11.2013

BIG – eine Erfolgsgeschichte

Das Projekt „BIG – Gesundheitsförderung durch Bewegung und Integration in Bayern“, das in Bayreuth vom Amt für Integration koordiniert wird, ist eine Erfolgsgeschichte. Es richtet sich ausschließlich an Frauen, die entweder finanziell nicht in der Lage sind, teure Mitgliedsbeiträge in Vereinen zu zahlen, oder die Berührungsängste bzw. Sprachdefizite haben, also beispielsweise an Mitbürgerinnen mit Migrationshintergrund oder Alleinerziehende.

Im Februar 2011 wurde das Projekt mit drei Kursen gestartet, mittlerweile liegt die Zahl der Kurse bei elf – angefangen von Schwimmen und Gymnastik über Yoga, Aerobic bis hin zu Nordic Walking. Neu in diesem Semester ist das Fahrradfahren lernen, das von Stadtrat Heinrich Friedlein, ehemaliger Verkehrserzieher bei der Bayreuther Polizei, durchgeführt wird. Finanzielle Unterstützung für diese Kurse bekommt die Stadt Bayreuth unter anderem vom Service-Club „Soroptimist International Bayreuth“, sodass die Kursgebühren sehr niedrig gehalten werden können.

Bereits in der 2. und 3. Kursphase nahmen insgesamt 156 Frauen an den Kursen teil. Mittlerweile ist die Zahl der Kurse auf 11 in diesem Herbstsemester gestiegen, rund 200 Frauen sind für die Gesundheitsangebote vorgemerkt. Bisher haben 115 Frauen erfolgreich die Schwimmkurse absolviert, ein Großteil davon hat während der 10-stündigen Kursphase tatsächlich das Schwimmen gelernt. “Wir sind stolz auf dieses Projekt und froh, dass so viele Frauen es annehmen”, freut sich Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe, die das Projekt bei einem Pressetermin vorgestellt hat.

Mehr Informationen zu BIG (PDF-Datei, Flyer zum Download)