Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.05.2014

Bilder vom Landleben

Ausstellung von Aufnahmen aus dem Fotoatelier Schaupp ab 17. Mai

Das Historische Museum Bayreuth zeigt ab Samstag, 17. Mai, eine Ausstellung von Aufnahmen aus dem umfangreichen Glasplattenfundus des Bayreuther Fotoateliers von Adolph Schaupp (1875–1951). Unter dem Titel „Bilder vom Landleben“ ist sie bis Mitte September zu sehen.

Die Aufnahmen entstanden in der näheren Umgebung der Stadt und in den an Oberfranken angrenzenden Gebieten der Oberpfalz. Schaupp, der Porträtist der kleinen Leute, hatte zahlreiche Kunden vom Land, die sich bei ihm in Bayreuth fotografieren ließen oder ihn zu sich auf die Dörfer bestellten. Letzteres war vor allem bei Familienfeiern und kirchlichen Festen der Fall. Es entstanden zahlreiche Aufnahmen voll faszinierender Details: der Bräutigam mit Zylinder, die Braut in schwarzer Festtagstracht und manche mit weißem Schleier, Sandstein- und Fachwerkbauten von unverwechselbarem Charakter, aber auch abgearbeitete ältere Leute, schmutzige Straßen und ungepflegte oder armselige Gehöfte. Dazu eine Vielzahl von charakteristischen Einzelheiten, die es kaum mehr irgendwo gibt, wie Staketenzäune, Taubenhäuser, Backöfen und Leiterwagen. Ohne die Illusion einer Idylle erzeugen zu wollen, geben die Bilder in realistischer Weise das ländliche Dasein im ersten Drittel des 20. Jahrhunderts wieder.

Im Rahmen der Ausstellung gibt es auch wieder Führungen, die zu folgenden Terminen stattfinden:

Samstag, 28. Juni, 15 Uhr
Sonntag, 06. Juli, 11 Uhr (Künstlermarkt)
Samstag, 02. August, 15 Uhr
Sonntag, 14. September, 15 Uhr

Weitere Informationen gibt es im Internet unter www.historisches-museum.bayreuth.de.