Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

30.10.2008

Blumen weisen den Weg

Jeder Stand des Martinimarktes hat jetzt eine eigene „Hausnummer“
Jeder Stand des Martinimarktes, der noch bis einschließlich Sonntag, 2. November, dauert, hat jetzt eine eigene „Hausnummer“. Bunte Holzblumen weisen ab sofort den Besuchern den Weg durch das vielseitige Angebot des Martinimarktes.

Entstanden sind diese handgefertigten Holzblumen im Rahmen der „Integration durch Arbeit“ (IdA), einer Werkstatt für psychisch Kranke. Liebevoll geschnitzt und bemalt zieren diese Blumen nun die einzelnen Buden. Die Idee dazu hatte das Ordnungsamt der Stadt Bayreuth, das auch die vier Übersichtstafeln an den Markteingängen aufgestellt hat, damit sich die Besucher des Martinimarktes leichter zurecht finden.

Gemeinsam mit dem Leiter des Ordnungsamtes der Stadt Bayreuth, Alfons Linhardt, Marktleiterin Astrid Bernard, Klaus Völkel, 1. Vorsitzender der Marktkaufleute und Schausteller, Christa Hader, Gruppenleiterin bei IdA, überbrachten die Teilnehmer dieser IdA-Aktion am ersten Markttag die Holzblumen höchstpersönlich an die einzelnen Marktkaufleute.

Die ersten „Hausnummern“ hängen schon: Alfons Linhardt, Leiter des Ordnungsamtes, Christa Hader, IdA-Gruppenleiterin, Sabine Banza und Julia Köhler von IdA, Klaus Völkel, 1. Vorsitzender der Marktkaufleute und Schausteller, und Marktleiterin Astrid Bernard übergaben die Nummer 1 an Michael Maisel (von links).