Stadt Bayreuth

13.08.2009

Botschafter für Bayreuth

Zwei der bekanntesten Botschafter Bayreuths: Eva Wagner-Pasquier und Katharina WagnerDie Wirtschaftsförderung der Stadt Bayreuth hat vor knapp einem Jahr eine neue Aktion gestartet: Hochrangige Bayreuther Persönlichkeiten aus Wirtschaft, Kultur und Wissenschaft sind Botschafter für Bayreuth.

Die Aktion stieß auf große Resonanz, und mittlerweile hat die Stadt 13 Botschafter vorzuweisen. „Keiner hat abgelehnt. Das spricht für eine enge Bindung an Bayreuth“, so Petra Beermann von der Wirtschaftsförderung. Und es spricht dafür, dass der neue Bayreuther Weg Unternehmer überzeugt: Das Leitbild der Stadt gibt auf diesem Weg die Marschrichtung vor – Bayreuth als kreativer Wirtschaftsstandort, als Stadt des Wissens, als lebendige Kunst- und Kulturstadt und als junge Stadt mit Lebensqualität. Das Integrierte Städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) ist der Kompass, die Impulsprojekte sind die Zwischenstationen auf dem Weg zu einem noch attraktiveren Bayreuth.

Netzwerk kompetenter und motivierter Bayreuther

Und die Projektarbeit, etwa an der Entwicklung der Zukunftsbereiche Neue Materialien, Logistik oder Gesundheit, bezieht jene konsequent ein, die lieber handeln als immer nur zu reden. „Der Bayreuther Weg hat eine besondere Dynamik in Gang gesetzt“, so Beermann. In der Stadt sei inzwischen jedermann klar, dass eine Konzentration auf die Kernkompetenzen unabdingbar sei, um national und international bestehen zu können. Und: „Es ist zugleich das oberste Ziel, immer qualitätvoll am Standort Bayreuth zu arbeiten.“ Ein Netzwerk kompetenter und motivierter Bayreuther ist da im Stillen entstanden, das seine Leistungsfähigkeit fast schon regelmäßig unter Beweis stellt. Ein Beispiel: Gemeinsam arbeitet man derzeit daran, in Bayreuth eine internationale Schule zu errichten.

Die Botschafter für Bayreuth finden Sie hier in der aktuellen Standortbroschüre >>