Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

27.01.2015

Bundesprogramm „Demokratie lebt!“: Bayreuth ist mit dabei

Stadt hat sich erfolgreich um Aufnahme in Nachfolgeprogramm beworben – Mitstreiter für Begleitausschuss gesucht

Die Stadt Bayreuth hat sich erfolgreich um die Aufnahme in das Bundesprogramm „Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit“ beworben. Dabei handelt es sich um den Nachfolger des Programms „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“, das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend entwickelt wurde und an dem Bayreuth gemeinsam mit Warmensteinach und Speichersdorf seit Mai 2011 beteiligt war.

Das Programm „Toleranz fördern – Kompetenz stärken“ zur Prävention von Rechtsextremismus und zur Unterstützung von Initiativen, die sich der Stärkung der Demokratie und des interkulturellen Austausches widmen, ist zum Jahresende 2014 ausgelaufen. Unter Federführung des städtischen Amtes für Integration konnten von 2011 bis 2014 insgesamt 69 Einzelprojekte von Vereinen und Organisationen realisiert werden.

Auch das Nachfolgeprogramm „Demokratie leben!“ will ziviles Engagement gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit auf kommunaler Ebene fördern. Dabei sollen vor allem Vereine, Projekte und Initiative unterstützt werden, die sich gegen Rassismus und Antisemitismus engagieren. Bei einer Informationsveranstaltung, deren Termin rechtzeitig bekannt gegeben wird, wird das Amt für Integration interessierten Vereinen und Initiativen die näheren Inhalte und Ziele des Programms erläutern.

Ein sogenannter Begleitausschuss wird unter anderem über die Förderung von Einzelmaßnahmen im Rahmen der Umsetzung des Bundesprogramms entscheiden und diese begleiten. In den Ausschuss sollen Vertreter von gemeinnützigen Vereinen, Organisationen, Verwaltungen, Kirchen, Religionsgemeinschaften, Schulen sowie aus Wirtschaft und Politik einbezogen werden.

Interessenten, die hier mitarbeiten wollen, werden gebeten, sich bis spätestens 31. Januar beim Amt für Integration, Dr.-Franz-Straße 6, 95445 Bayreuth, Telefon (09 21) 25 11 19 oder 25 11 20, E-Mail: integrationsamt@stadt.bayreuth.de, schriftlich zu melden.