Stadt Bayreuth

IM FOKUS

21.02.2011

Bundesweites Filmfestival gastiert in Bayreuth

Das von der „Aktion Mensch“ initiierte Filmfestival „über Mut“ ist vom 24. Februar bis 6. März im Cineplex zu sehen

Aus dem Film Das bundesweite Filmfestival „über Mut“ gastiert in Bayreuth. Vom 24. Februar bis 6. März sind die Filme des Festivals, das von der Aktion Mensch initiiert wurde, im Cineplex zu sehen. Die zehn Filme zeigen, wie Mutigen die Welt gehören kann und wie Mut stets der Mut zur Veränderung des Bestehenden ist.

Couragiert. Kontrovers. Die zehn Filme des Festivals zeigen, wie Mutigen die Welt gehören kann und wie Mut stets der Mut zur Veränderung des Bestehenden ist. Ab 24. Februar gastiert das Festival in Bayreuth, das Rahmenprogramm dazu wird von Theaterleiterin Ingrind Hartmann vom Cineplex Bayreuth und Studienleiterin Jutta Geyrhalter vom Evangelischen Bildungswerk verantwortet. Ziel des Festivals ist es, das gemeinsame Diskutieren über eine lebenswerte, gerechte und menschenwürdige Gesellschaft anzuregen. Diese Auseinandersetzung erfordert Mut, denn sie bedeutet den Abschied von Vorurteilen, Gewohnheiten und vermeintlichen Sicherheiten. Mut ist die treibende Kraft, sich Utopien anzunähern, so unerreichbar sie zunächst auch scheinen mögen.

In den Filmen des Festivals stehen Menschen im Mittelpunkt, die sich leidenschaftlich für ihren Traum von Veränderung einsetzen. Sei es für würdige Lebensbedingungen von obdachlosen Menschen in Frankreich, gegen den Missbrauch und die Vernachlässigung von Kindern und Jugendlichen in Südafrika oder für die rückhaltlose Aufarbeitung der NS-Vergangenheit in der Bundesrepublik. Die Filme zeigen aber auch Menschen, die mit ihren Ängsten mutig dem intimen Blick der Kamera begegnen, den inneren und äußeren Kämpfen zum Trotz.

Im Bayreuther Cineplex startet das Festival am Donnerstag, 24. Februar, um 19.30 Uhr, unter der Schirmherrschaft von Bürgermeisterin Dr. Beate Kuhn.

Weitere Informationen