Stadt Bayreuth

12.11.2009

Chancen für Produktion in der Medizintechnik

IHK lädt am 3. Dezember zum Workshop ein

Die Industrie- und Handelskammer für Oberfranken Bayreuth lädt am Donnerstag, 3. Dezember, um 16 Uhr, Geschäftsführer und Inhaber zur Veranstaltung „Chancen für die Produktion in der Medizintechnik“ ein.  

Die Medizintechnik ist eine Zukunftsbranche und eine der wichtigsten Wirtschaftsmotoren mit einer prognostizierten jährlichen Wachstumsrate von acht Prozent bis zum Jahr 2015.

Die Rolle Bayerns in der Medizintechnik

Deutschland ist neben Japan und den USA einer der Marktführer im Bereich Medizintechnik. Beachtenswert ist, dass mit über 300 zumeist mittelständischen, innovativen Firmen mit ca. 25.000 Beschäftigten, Bayern eine Führungsrolle in Deutschland und Europa einnimmt. Bayern deckt über 60 Prozent der elektromedizinischen Geräteproduktion und ca. 30 Prozent der medizintechnischen Produktion Deutschlands ab und das bei einer Exportquote von fast 70 Prozent. Es bieten sich in der stabilen Medizintechnikbranche viele Chancen, wenn eine strukturierte Herangehensweise zugrunde liegt.

Der Workshop richtet sich an Geschäftsführer und Inhaber von Unternehmen und Institutionen, die Interesse an der Produktion oder Dienstleistung für den Medizintechnik-Bereich haben.

Chancen und Herausforderungen beim Einstieg in die Medizintechnik 

Was in der Theorie recht einfach klingt „Produktion für die Medizintechnik“, stellt in der praktischen Umsetzung eine vielschichtige Herausforderung dar. Schon bei der Generierung und Bewertung des eigenen Portfolios stehen wichtige Weichenstellungen an – allen voran die grundlegende Entscheidung, mit Engagement in eine neue, komplexe Branche wie die Medizintechnik einzusteigen oder die Idee zu verwerfen.

Wird der Einstieg tatsächlich durchgeführt, ist der Verlauf von einem kontinuierlichen Abwägen zahlreicher Parameter geprägt – Einhaltung von Normen, Kundenfindung, Entwicklungszeit, Produktqualität und Kosten sind nur einige Beispiele. Diese komplexen und vielfältigen Herausforderungen kann ein Hersteller nur in den seltensten Fällen im Alleingang erfolgreich meistern.

Ziel einer Arbeitsgruppe 2010

Ziel des Workshops ist die Bildung einer branchendiversifizierten Arbeitsgruppe von etwa fünf Unternehmen, die im Jahr 2010 ihre Präsenz am Markt der Medizintechnik aufbauen wollen. Sie erhalten im Workshop einen Überblick über die Herangehensweise an das Feld der Medizintechnik. Neben einem Grundlagenvortrag über den Medizintechnik-Markt steht ein Praxisbeitrag eines Medizintechnik-Unternehmens und Unternehmerbericht auf der Agenda.

Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich. 

Informationen zur Anmeldung >>