Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

15.04.2008

Das Flüstern der Schatten

Stimmungsvolle Lesung in der Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek Bayreuth lädt am Mittwoch, 23. April, um 20 Uhr, zu der stimmungsvollen Lesung “Das Flüstern der Schatten” mit dem Autor Jan-Philipp Sendker ein.
Als Asienexperte hat sich Sendker auf dem deutschen Büchermarkt einen guten Namen gemacht. In der Reportage “Risse in der Mauer” erzählte er eindringlich von China. Im Liebesroman “Das Herzenhören”, den er 2003 in der Stadtbibliothek einem begeisterten Publikum vorstellte, führte er seine Leser nach Burma.
Zurück nach China geht es für den Stern-Autor im neuen Roman “Das Flüstern der Schatten”: eine Leidens- und Liebesgeschichte, ein Kriminalroman und eine Erzählung in bester Reportagemanier über die rasante wirtschaftliche Entwicklung Chinas – all das verbirgt sich in der Geschichte um Paul Leibovitz, der Hauptfigur des Romans.
Zum Inhalt: Paul hat sich auf eine einsame Insel vor Hongkong zurückgezogen und trauert um seinen toten Sohn. Sein einziger Freund, ein Kommissar, holt ihn schließlich ins Leben zurück, wenngleich eher unfreiwillig. Er rollt einen als gelöst erklärten Mordfall neu auf und bittet Paul, der sich fortan in eine Liebesgeschichte und den Kriminalfall gleichermaßen verstrickt sieht, um Hilfe.
Mit berührender Intensität, ohne jemals in Kitsch und Sentimentalität abzugleiten, erzählt Sendker von verletzten Menschen, die im Schatten ihrer Erinnerungen leben. Zugleich vermittelt der frühre Asien-Korrespondent ein genaues Bild der chinesischen Obrigkeit und der Spannungen im modernen China.
Im Hinblick auf die Sommerolympiade 2008 richten sich zwar alle Augen auf China, der wirkliche Einblick in dieses geheimnisvolle Land bleibt jedoch verwehrt.
Der China-Abend in der Stadtbibliothek lädt dazu ein, sich auf das Reich der Mitte einzustimmen und von einem profunden Kenner Chinas mehr über Land und Leute zu erfahren (Eintritt: 7 Euro/ermäßigt 5 Euro).