Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

20.07.2011

Das neue Bayreuth-Magazin ist da!

Aktuelle Entwicklungstrends aus Kultur, Wirtschaft und Stadtleben

Das Bayreuth Magazin 2011Rechtzeitig vor Beginn der diesjährigen Festspielzeit hat das Rathaus eine weitere Ausgabe des neuen Bayreuth-Magazins – es ist bereits das fünfte in Folge – veröffentlicht. Auf knapp 70 Seiten werden wieder aktuelle Entwicklungstrends in den Bereichen Kultur, Tourismus, Wirtschaft, Wissenschaft und Stadtgestaltung journalistisch aufbereitet. Das Bayreuth-Magazin 2011 liegt ab sofort an zahlreichen Verteilstellen in der Stadt kostenlos zum Mitnehmen aus.

„Bayreuth steckt voller Leben – und das nicht nur zur Festspielzeit“, betont Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl mit Blick auf die neueste Ausgabe des Magazins. In Zusammenarbeit mit einem sprachgewandten Redaktionsteam – allesamt Bayreuther Lokaljournalisten – hat die städtische Öffentlichkeitsarbeit diese Vielfalt aufgearbeitet.

Das Themenspektrum des Bayreuth-Magazins 2011 ist dementsprechend weit gespannt. Der Bogen umfasst die Bereiche der Kultur und des Tourismus ebenso wie aktuelle Entwicklungstrends der Wirtschaft, der Wissenschaft und der Stadtgestaltung. „Also Bayreuth-Werbung im besten Sinne“, so das Stadtoberhaupt.

Interview mit Festspielleiterin Katharina Wagner

In einem Interview plaudert Festspielleiterin Katharina Wagner im Bayreuth-Magazin 2011 unter anderem über die Arbeit am Festspielhügel und über die Neuinszenierung des „Tannhäuser“, mit der am 25. Juli die 100. Bayreuther Richard-Wagner-Festspiele eröffnet werden. Stadthistoriker Bernd Mayer erzählt die Geschichte der Festspiele, die heuer zum 100. Mal stattfinden. Weitere Kulturthemen sind das Franz-Liszt-Jubiläum, das in diesem Jahr mit einem hochkarätigen Kultur- und Veranstaltungsprogramm gefeiert wird, die Vorbereitungen für das große Wagner-Jubiläumsjahr 2013 und das Festival junger Künstler Bayreuth.

Im Bereich Wirtschaft beleuchten die Autoren unter anderem die Gesundheitsregion und den Technologiestandort Bayreuth, präsentieren das grenzüberschreitende Kooperationsprojekt „CLARA II“ und berichten über den aktuellen Stand des geplanten Bayreuther Hotel- und Kongresszentrums Herzoghöhe. Die Artikel zum Thema Stadtgestaltung befassen sich unter anderem mit der Bewerbung des Markgräflichen Opernhauses um Aufnahme in das Unesco-Welterbe und mit den Vorbereitungen für die Landesgartenschau 2016. Außerdem finden sich im diesjährigen Magazin Beiträge über das neue bunte Leben in Bayreuths frisch sanierter und umgestalteter Fußgängerzone, über jüngste Forschungsprojekte an der Universität, über die Bayreuther Festspiele, die jetzt auch in der Innenstadt erlebbar werden, und über den Jean-Paul-Wanderweg, der auf den Spuren des berühmten Dichters durch Bayreuth führt.

Kostenlos an zahlreichen Verteilstellen zu haben

Das kostenlose Bayreuth-Magazin wird in den nächsten Tagen breit gestreut. Bayreuths Hotels, Gasthöfe und Pensionen können es ebenso für ihre Gäste bereithalten, wie der Gästedienst der Kongress- und Tourismuszentrale. Stark frequentierte Einrichtungen wie die Bürgerdienste in den beiden Rathäusern, die Museen der Stadt, die Lohengrin Therme oder die historischen Sehenswürdigkeiten des markgräflichen Bayreuth werden ebenfalls bestückt. Das Magazin kann außerdem per Mail (pressestelle@stadt.bayreuth.de) beim Amt für Öffentlichkeitsarbeit und Stadtkommunikation angefordert werden.