Stadt Bayreuth

IM FOKUS

22.09.2010

Deutschlands längster Staffellauf

Laufend Gutes tun – in diesem Sinne umrundeten bei Deutschlands längstem Staffellauf 26 Studenten aus Chemnitz innerhalb von 16 Tagen die Bundesrepublik und warben für den Standort Chemnitz und das Jahr der Wissenschaft 2011. Am Samstag, 18. September 2010, kamen sie auch nach Bayreuth. 

Sie alle liefen für einen guten Zweck.

Begrüßt wurden die Läufer durch die Stadt Bayreuth: Der Beauftragte für das Sächsisch-Bayerische Städtenetz Günter Finzel hieß sie herzlich willkommen. Auch Martin Lauer, der ehemalige 110m Hürdenläufer und Gewinner einer goldenen Olympiamedaille aus Lauf a. d. Pegnitz und Frau Schnappauf von der Deutschen Gesellschaft für Muskelkranke, die die Lauf-KulTour bei ihrer Deutschlandumrundung unterstützte, haben die Chemnitzer erwartet. 

Die Lauf-KulTour hat dabei Botschaften der Stadt Chemnitz und eine Einladung zum Jahr der Wissenschaft 2011 überreicht. Neben einem Austausch zum sozialen Anliegen der Lauf-KulTour, die bereits zum vierten Mal mit ihrer Rundreise Spenden für die Deutsche Gesellschaft für Muskelkranke sammelte, um dabei auch auf diese Krankheit aufmerksam zu machen, lag der Fokus der Zusammenkunft auf der Partnerschaft der Städte im Sächsisch-Bayrischen Städtenetz. Ein unterhaltsamer Dialog zwischen den historischen Figuren Franz Liszt aus Bayreuth und dem Chemnitzer Stadtbaurat Richard Möbius, der Anfang des 20. Jahrhunderts in Chemnitz das Opernhaus und das König-Albert-Museum schuf, wurde die Partnerschaft der Städte historisch in Szene gesetzt.  

Die Studenten aus Chemnitz legten grenznah Tag und Nacht eine Strecke von über 4.000 Kilometern zurück. Während ihrer sportlichen Tour passierten die Läufer und begleitenden Radfahrer insgesamt mehr als 150 Städte. “Wir wollen links und rechts der Strecke als Botschafter agieren, indem wir Besonderheiten aus Chemnitz der jeweiligen Stadt überreichen und sie für das nächste Jahr nach Chemnitz einladen oder auf unsere Stadt aufmerksam machen”, berichtete Dirk Lange, Organisator der Lauf-KulTour. Denn nächstes Jahr feiert Chemnitz 100 Jahre Neues Rathaus, 175 Jahre Technische Universität Chemnitz und das Jahr der Wissenschaft.