Stadt Bayreuth

IM FOKUS

03.05.2012

Die “neue” Musica Bayreuth 2012

Die 51. Musica Bayreuth wagt einen Neustart – programmatisch, mit neuem Erscheinungsbild und vielen anderen Innovationen

Der türkische Pianist Fazil Say.Die Musica Bayreuth (3. – 20.5.2012) startet in die 51. Saison. 1961 begründete Viktor Lukas, bis 2011 Leiter der Musica Bayreuth, die “Orgel- und Musikwoche Bayreuth”; Anlass war der Neubau der großen Orgel der Stadtkirche, die am 17. September 1961 feierlich eingeweiht wurde. Im Laufe der Zeit, in der viele namhafte internationale Orgelvirtuosen geistliche Konzerte in Bayreuth gaben, öffnete sich das Programm für Solistenkonzerte, Kammermusik, Chor- und Orchesterkonzerte, Liederabende und Oratorien und schließlich Opern. Daher wurde 1971 die Veranstaltungsreihe in “Musica Bayreuth” umbenannt, in der das Markgräfliche Opernhaus immer eine zentrale Rolle einnahm. Heute, ein halbes Jahrhundert später, ist das Musikfestival eine klingende Konstante im Bayreuther und im gesamten nordbayerischen Musikleben.

In seinem Herzen ganz der Klassik verpflichtet, testet das Festival in diesem Jahr die Grenzen zu anderen Musikgenres aus und lädt dazu namhafte Vertreter aus der Welt der Klassik wie auch benachbarter Musikrichtungen ein. Es gibt programmatische Neuerungen und ungewohnte Formate, die ein breiteres Publikum ansprechen. Neu wird zum Beispiel sein, dass Klassik im Club auftaucht, dass Künstler mit ihrem Publikum sprechen und dass klassische Musik auch das jüngere Publikum begeistert – mit speziellen Workshops und Veranstaltungen. Bei alldem bleibt die Musica Bayreuth ihren Wurzeln verhaftet, so dass im Programm auch geistliche und Orgelkonzerte, das traditionsreiche Muttertagskonzert des Lukas Consort, diesmal im Festsaal des Neuen Schlosses, oder die beliebte Musikalische Spazierfahrt vertreten sind. Musikbegeisterte dürfen sich wieder auf hochkarätige, aber auch überraschende Konzerte in einem angenehmen Ambiente freuen.

Das Eröffnungskonzert der Musica Bayreuth am 4. Mai 2012 bestreitet der großartige türkische Pianist und Komponist Fazil Say; er wird neben Mussorgskys “Bilder einer Ausstellung” auch eigene Kompositionen und Interpretationen spielen. Das Hamburger Frauen-Ensemble Salut Salon interpretiertam 5. Mai  ungewohnte Kompositionen aus den Bereichen Klassik, Chanson und Pop – in einer Bühnenshow voller Witz und Esprit, die die ganze Familie begeistern wird.

Auch die vier Schlagwerker von ElbtonalPercussion zeigen am 16. Mai, wie viel Spaß klassische Musik machen kann. Als besonderes Highlight des diesjährigen Programms zählt die Show “Red Bull Flying Bach” in der Stadthalle. Darüber hinaus werden vom Kuss-Quartett zusammen mit Schauspieler Udo Samel “Traumbilder” im Festsaal des Neuen Schlosses erschaffen, während die Schlosskirche zum Ort eines A-capella-Konzerts der Formation Singer Pur wird. Die Musikalische Spazierfahrt führt in diesem Jahr in das Nürnberger Land, das Ziel ist die Burg Grünsberg, auf der Harfenklänge die Besucher erwarten. Das komplette Programm sowie alle weiteren Informationen finden sich auf www.musica-bayreuth.de.

Neues Preismodell

Auch das Preismodell der Eintrittskarten wurde umgestaltet: es gibt jetzt bei allen Konzertveranstaltungen 30 beziehungsweise 50 % Rabatt für Schüler und Studenten, sowie bei vielen Veranstaltungen den Familientarif – bei einem voll zahlenden Erwachsenen kostet ein Platz für Kinder bis 14 Jahren in der gleichen Kategorie nur 10 Euro.

Neu ist auch, dass es einen Online-Ticketverkauf über www.ticketmaster.de gibt. Karten sind auch an allen angeschlossenen Vorverkaufsstellen vor Ort erhältlich, zum Beispiel bei der Theaterklasse Bayreuth, Opernstraße 22, 95444 Bayreuth, Telefon(09 21) 6 90 01.