Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

08.09.2008

Die Türkei im Mittelpunkt

Veranstaltungsprogramm der Stadtbibliothek widmet der Türkei zwei Ausstellung und eine “Türkische Nacht”

Die Türkei ist in diesem Jahr Ehrengast bei der Frankfurter Buchmesse. Aus diesem Anlass stellt die Stadtbibliothek Bayreuth das Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien in den kommenden Wochen in den Mittelpunkt ihres Veranstaltungsprogramms. Angeboten werden zwei Ausstellungen, die ab 16. September zu sehen sind, und eine “Türkische Nacht” am “Tag der Bibliotheken”.

Auf viele Deutsche übt die Türkei eine besondere Faszination aus: Sie ist populäres Reiseland für deutsche Urlauber und Herkunftsland von mehr als 2,5 Millionen türkischen Mitbürgerinnen und Mit-bürgern in der Bundesrepublik, darunter eine zunehmende Zahl vor allem junger Menschen, die die Türkei selbst kaum mehr kennen. Das Land ist Anwärterstaat für die Europäische Union und nicht zuletzt Schauplatz eines rasanten gesellschaftlichen Wandels. Doch sowohl in geschichtlicher als auch in literarischer Hinsicht gibt es noch weit mehr zu entdecken, als allgemein von diesem interessanten und wichtigen Land an der Schnittstelle zwischen Europa und Asien bekannt ist.

Vom 16. September bis zum 30. Oktober lädt daher die Stadtbibliothek unter dem Motto “Die Türkische Bibliothek” zu einer literarischen Reise durch die moderne Türkei ein: ein Projekt der Stiftung Lesen (Mainz) in Zusammenarbeit mit der Robert Bosch Stiftung (Stuttgart). Die Ausstellung wird zu den üblichen Öffnungszeiten der Stadtbibliothek in deren Foyer am Luitpoldplatz 7 präsentiert.

Ausgehend von der literarischen Edition “Türkische Bibliothek” im Unionsverlag zeichnet sie ein umfassendes Bild ausgewählter Autoren und ihrer Zeit: der türkischen Moderne seit Beginn des 20. Jahrhunderts. In Form von 13 informativen, grafisch ansprechenden Schautafeln und einem Exemplar der Edition “Türkische Bibliothek” zum Anlesen wird die soziale und kulturelle Komplexität der Türkei ver-anschaulicht.

Außerdem präsentiert die Stadtbibliothek vom 16. September bis zum 27. Oktober eine bibliophile Ausstellung türkischer Literatur. Gezeigt wird eine Auswahl türkischer Autoren und deren Werke aus dem eigenen Bestand: aus den Bereichen Prosa, Lyrik, zur Religion, Geschichte und Gedankenwelt. Zusätzlich werden Bücher zur Türkei als Reiseland ausgestellt.

“Türkische Nacht” zum Tag der Bibliotheken

Und am Freitag, 24. Oktober, ab 19.30 Uhr, schließlich lädt die Stadtbibliothek im Rahmen des landesweiten “Tags der Bibliotheken” zu einer “Türkischen Nacht” ein.

1995 rief die Deutsche Literaturkonferenz unter der Schirmherrschaft Richard von Weizsäckers den “Tag der Bibliotheken” aus. Er erinnert an die von dem königlich-sächsischen Rentamtmann Karl Benjamin Preusker am 24. Oktober 1828 in Großenhain eingerichtete Schulbibliothek für Lehrer und Schüler, die 1832 nach Preuskers Plan zur ersten deutschen Bürgerbibliothek erweitert wurde. Der Festtag für alle Bibliotheken ist heuer Auftakt einer Aktionswoche unter dem Motto “Deutschland liest. Treffpunkt Bibliothek”.

Die bundesweite Kampagne findet erstmals statt und rückt die Bibliotheken Deutschlands mit außergewöhnlichen Präsentationen, Ausstellungen, Vorlesestunden, Bibliotheksnächten und vielfältigen Aktionen ins Rampenlicht. Vom Deutschen Bibliotheksverband koordiniert, präsentieren sich öffentliche und wissenschaftliche Bibliotheken aller Sparten mit ihren innovativen Leistungen und kreativen Angeboten dem Publikum. An die 11.000 Bibliotheken stellen unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten Horst Köhler Projekte zur Informations- und Medienkompetenz, Weiterbildung und Leseförderung vor.

In Bayreuth wird die Bibliotheksnacht als “Türkische Nacht” gefeiert – mit Lesungen, Musik, Tanz und kulinarischen Köstlichkeiten, und zwar ab 19.30 Uhr in der Hauptstelle der Stadtbibliothek am Luitpoldplatz.

www.stadtbibliothek.bayreuth.de