Stadt Bayreuth

IM FOKUS

18.03.2014

Ein Wochenende zu Ehren Jean Pauls

Umfangreiches Programm zum 251. Geburtstag des Dichters
Ein Wochenende zu Ehren des Dichters Jean Paul findet rund um dessen 251. Geburtstag statt – und zwar vom 21. bis 23. März. Mit zahlreichen Veranstaltungen und Aktionen würdigt Bayreuth den Dichter auch im Jahr eins nach dem Jubiläumsjahr 2013.

Am Freitag, 21. März, dem Jean-Paul-Geburtstag, unterstützt der “Verein zur Erhaltung von Jean Pauls Einkehr- und Dichterstube in der Rollwenzelei” e.V. die Konzertlesung “Es wird uns allen sanft tun – Eine literarisch-musikalische Hommage an Jean Paul”. Der Schauspieler Hans-Jürgen Schatz, leidenschaftlicher Jean Paul-Kenner, wird Auszüge aus “Flegeljahre“, “Schulmeisterlein Wutz“ und “Siebenkäs“ von Jean Paul rezitieren. Einen weiteren Hörgenuss steuert an der Orgel Christoph Krückl bei. Er spielt Werke von Robert Schumann, einem der berühmtesten Jean Paul-Verehrer, und Johann Sebastian Bach, der gleichfalls am 21. März Geburtstag feiert. Die Doppel-Geburtstagsfeier in der Bayreuther Schlosskirche beginnt um 19 Uhr. Krückl und Schatz widmen ihr Programm dem guten Zweck und bitten um Spenden für das Albert-Schweitzer-Hospiz in Bayreuth. Der Eintritt ist frei.

In Regie der Bayreuth Marketing & Tourismus GmbH in Zusammenarbeit mit der Agentur KulturPartner gibt es am 22./23. März zahlreiche Aktivitäten. So werden unter anderem Führungen auf dem Jean-Paul-Weg vom Wohnhaus des Dichters in der Friedrichstraße zum Jean-Paul-Museum sowie Führungen im Neuen Schloss zum Thema “Jean Paul und Wilhelmine in Arkadien“ angeboten. Auch zum kleinsten Literaturmuseum der Welt in Jean-Pauls Schreibdomizil Rollwenzelei vor den Toren der Stadt wird es geführte Spaziergänge und Pferdekutschfahrten geben. Die Bad Stebener Biedermeiergruppe wartet mit Tänzen aus dem frühen 19. Jahrhundert und einer original Drehorgelspielerin auf. 

   
 

KOSTENLOSE JEAN-PAUL-FÜHRUNGEN

Samstag, 22. März
11.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg vom Museum zur Rollwenzelei
11.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg von der Friedrichstraße 5 zum Museum
14.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg vom Museum zur Rollwenzelei
14.30 Uhr: Führung durch das Jean-Paul-Museum
15.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg von der Friedrichstraße 5 zum Museum
15.30 Uhr: Neues Schloss: Führung Jean Paul und Wilhelmine in Arkadien

Sonntag, 23. März
11.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg vom Museum zur Rollwenzelei
11.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg von der Friedrichstraße 5 zum Museum
11.00 Uhr: Führung durchs Jean-Paul-Museum
14.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg vom Museum zur Rollwenzelei
14.30 Uhr: Neues Schloss: Führung Jean Paul und Wilhelmine in Arkadien
15.00 Uhr: Auf dem Jean-Paul-Weg von der Friedrichstraße 5 zum Museum
15.30 Uhr: Neues Schloss: Führung Jean Paul und Wilhelmine in Arkadien

 
 

Das Jean-Paul-Museum und die Rollwenzelei werden an beiden Tagen bei freiem Eintritt geöffnet sein. Biedermeiertänze gibt es am Stadtparkett am Samstag um 12, 14 und 15 Uhr sowie am Sonntag im Hofgarten und am Neuen Schloss von 12 bis 15 Uhr. Lesestationen wird es im Bayreuth Shop/Tourist Information, bei Steingraeber sowie in der Stadtbibliothek RW 21am Samstag, im Jean-Paul-Museum, im Neuen Schloss sowie im Schwabacher Garten in der Friedrichstraße 5 an beiden Tagen geben. Der Künstler Stephan Klenner-Otto wird an beiden Tagen jeweils von 13 bis 16 Uhr eine Druckwerkstatt mit Jean-Paul-Motiven betreiben, am Samstag in der Hofgartenpassage, am Sonntag im Jean-Paul-Museum.

 

 
VORLESE-STATIONEN

Samstag, 22. März
11.00 Uhr: Bayreuth-Shop / Tourist Information
12.45 Uhr: Steingraeber – Rokokosaal
13.30 Uhr: RW 21 – Black Box       
14.15 Uhr: Jean-Paul-Museum
15.15 Uhr: Neues Schloss, Durchgang
16.30 Uhr: Schwabacher Garten, Friedrichstraße 5 (Ausklang)

Sonntag, 23. März:
11.00 Uhr: Jean-Paul-Museum
12.00 Uhr – 15.00 Uhr: Aphorismenweg im Hofgarten
13.00 Uhr: Jean-Paul-Museum
14.00 Uhr: Neues Schloss, Durchgang zum Hofgarten
14.30 Uhr: Jean-Paul-Museum
15.00 Uhr: Neues Schloss, Durchgang zum Hofgarten
16.00 Uhr: Rollwenzelei, Vortrag zu Jean Paul
16.30 Uhr: Schwabacher Garten, Friedrichstraße 5 (Ausklang)

 
 
 

Für die Teilnehmer der Geburtstagsaktivitäten wird das Marionettentheater Operla am Samstag um 19 Uhr das Stück “Jean Paul – Szenen aus dem Leben eines Dichters“ im Rahmen einer geschlossenen Vorstellung aufführen. An beiden Tagen wird der Schwabacher Garten mit der Dichterlaube in der Friedrichstraße 5 mit Glühwein und Bücherverkauf von 13 bis 17 Uhr geöffnet sein. Speisen aus der Zeit Jean Pauls bietet die Bayreuther Gastronomie am Jean-Paul-Weg, und am Sonntag wird es um 11.30 Uhr, 12.30 Uhr, 13.30 Uhr und 14.30 Uhr Pferdekutschfahrten vom Jean-Paul-Museum zur Rollwenzelei und jeweils zur vollen Stunde zurück in die Stadt geben.

Die Rollwenzelei setzt am Sonntag, 23. März, um 16 Uhr, die Reihe “Jean Paul und seine Zeit – Vorträge und Lesungen in der Rollwenzelei” mit einem Vortrag von Dr. Michael Mayer (Universität Bayreuth) fort: “Mein Reisen bedeutet allzeit schönes Wetter. Jean Paul – Der reisende‚Sechs-Flaschen-Mann‘”. Das Reisen bestimmte das Leben des Autors Jean Paul. Die Eindrücke, die er auf Wanderschaft oder durch Kutschfahrten empfing, übten einen großen Einfluss auf sein Schreiben aus. Michael Mayer, Herausgeber des „Jean-Paul-Taschenatlas“, möchte in seinem Vortrag Jean Pauls historische Routen durch Deutschland nachzeichnen und die Spuren des Reisens in das Werk des Dichters hinein verfolgen. Der Eintritt ist frei. Spenden für das Museum sind willkommen.

  • Programm-Flyer [ Download: PDF-Datei; 2 MB ]