Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

11.03.2015

Energieberatung online

Die Energiesparrategeber des Umweltamtes im Internet helfen beim Geld sparen

Die ständig steigenden Energiepreise machen das Nachdenken über Möglichkeiten zur Absenkung des individuellen Energieverbrauchs immer interessanter. Schließlich reduzieren Energiesparmaßnahmen nicht nur den Ausstoß des Treibhausgases Kohlendioxid, sie helfen auch, den eigenen Geldbeutel zu schonen.

Um mögliche Energiesparmaßnahmen abschätzen zu können, muss zunächst einmal der tatsächliche Verbrauch ermittelt und dieser mit Verbrauchskennwerten verglichen werden. Damit sich Hausbesitzer sowie interessierte Mieter diese Grundlagen selbst erarbeiten und beurteilen können, bietet das Rathaus im Internet diverse Energie- und Stromsparratgeber ab.

Mit dem HeizCheck-Online lassen sich beispielsweise Heizenergieverbrauch und Heizkosten anhand einer Kostenabrechnung selbst überprüfen. Zeigt das Ergebnis einen hohen Verbrauch, sodass Sanierungsmaßnahmen notwendig und sinnvoll sind, helfen unabhängige Berater bei der Auswahl der geeigneten Maßnahmen. Staatliche Zuschüsse hierfür gibt es beim Bundesamt für Wirtschaft, nähere Informationen sind auch im Internet unter www.bafa.de zu finden.

Zusätzlich werden auf den städtischen Internetseiten nachfolgende, durch das Bundesumweltministerium geförderte Ratgeber und Informationen kostenlos bereitgestellt:

  • Beispiele gelungener Modernisierungsmaßnahmen
  • Energiesparkonto (Überblick über den eigenen Energie- und Wasserverbrauch)
  • FördermittelCheck (Welche Fördermittel gibt es wofür?)
  • HeizkostenCheck und –vergleich (Hilfe bei Neubau und Modernisierung)
  • Hydraulischer Abgleich (Tipps zur richtigen Abstimmung der Heizungsanlage)
  • ModernisierungsCheck (Prognose zu geplanten Energiesparmaßnahmen)
  • Rat und Tat (Branchenbuch für Modernisierer)
  • SolardachCheck (Lohnt sich die Nutzung von Solarenergie?)
  • ThermostatCheck (Lohnt sich der Austausch der Thermostatköpfe?)
  • So sparen Sie beim Heizen und beim Stromverbrauch (Empfehlungen zum Heizkosten- und Stromsparen)
  • WärmeCheck (Wie wirtschaftlich sind Maßnahmen an der Heizungsanlage?)
  • WasserCheck (Welche Möglichkeiten zum Wassersparen habe ich?)

Im Bereich „Online-StromSparRatgeber“ stehen außerdem zur Verfügung:

  • StromCheck express (Ist mein Stromverbrauch zu hoch?)
  • KühlCheck (Ist der Austausch von Kühlgeräten sinnvoll?)
  • Ökostrom-Tarifrechner
  • PumpenCheck (Braucht meine Heizungsumwälzung zu viel Strom?)

Bundesweiter Heizspiegel

Auch ein bundesweiter Heizspiegel ist beim Bürgerdienst im Neuen Rathaus, Luitpoldplatz 13, und im Umweltamt (Neues Rathaus, 4. OG) erhältlich. Mit ihm können Interessierte die Heizdaten von zentral beheizten Wohngebäuden erfahren. Mieter und Eigentümer können die Zahlen ihrer aktuellen Heizkostenabrechnung mit den Werten des Heizspiegels vergleichen und so ihr Gebäude einstufen. Der Heizspiegel bewertet den Heizenergieverbrauch und die Heizkosten von Wohngebäuden in vier Klassen: niedrig, mittel, erhöht und zu hoch. Hierbei wird zwischen Erdgas, Heizöl und Fernwärme unterschieden. Außerdem werden die jeweils angefallenen Kohlendioxidemissionen aufgeführt.

MEHR ZUM THEMA

  • Die Energiesparratgeber der Stadt Bayreuth [ mehr ]
  • Die Stromsparratgeber der Stadt Bayreuth [ mehr ]
  • Bundesweiter Heizspiegel [ Download: PDF-Datei; 566 KB ]
  • Energiesparratgeber der Region Bayreuth [ Download: PDF-Datei; 4,3 MB ]

Für Rückfragen stehen die Mitarbeiter des Amts für Umweltschutz unter der Telefon-Nummer (09 21) 25-13 85 oder 25-11 18 zur Verfügung.