Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.09.2012

Entwässerungsanlage für den künftigen Logistikpark

Zwei Rückhaltebecken fangen Regenwasser auf
Regenrückhaltebecken in der BauphaseDas künftige Logistikzentrum auf dem Gelände der ehemaligen Markgrafenkaserne nimmt Formen an: Die Halle des Unternehmens Rewe ist fast fertig, Verbindungsstraßen werden erstellt und auch die Entwässerung ist nun geregelt. Auf dem Areal wurden zwei große Regenwasserrückhaltebecken erstellt – und dies innerhalb nur eines Monats.

Große Hallenflächen im Logistikpark machen große Umfahrflächen für LKW-Transporte notwendig – diese Böden sind zum größten Teil stark versiegelt. Mit großen Regenwassermengen wäre die Kanalisation demnach überfordert – das Regenrückhaltesystem sorgt daher für eine optimale Entwässerung des Logistikparks.

Wie Markus Guldner, Leiter Produktmanagement/Forschung und Entwicklung der Maincor Anger GmbH, erklärte, wurden die Becken nicht in konventioneller Bauweise aus Beton, da diese Variante deutlich länger gedauert hätte, sondern aus modernen so genannten Kunststoffhohlraumrigolen gebaut. Der Einsatz dieser Elemente aus dem Kunststoff Polypropylen sorgt für eine schnelle Verlegung. Die anschließend mit Folie verschweißten Becken waren mit rund einer Million Euro deutlich günstiger als jede andere Variante.

Mit den Elementen wurden nach dem Baukastenprinzip zwei Regenrückhaltebecken mit rund 800 m3 und rund 1500 m3 Volumen errichtet. Die Becken speichern damit insgesamt rund 2,5 Millionen Liter Wasser.