Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

10.11.2008

Erfolgreiche Sportschnupperwoche

Rund 350 Schülerinnen und Schüler der zweiten bis vierten Jahrgangsstufen aller Bayreuther Grund- und Förderschulen haben an der diesjährigen Sportschnupperwoche des städtischen Sportamtes teilgenommen. Damit konnte zwar erneut ein erfreulich reges Interesse verbucht werden, die Zahlen des vergangenen Jahres mit rund 450 interessierten jungen Sportlern wurden aber nicht mehr erreicht.

Insgesamt beteiligten sich diesmal 20 Bayreuther Sportvereine an der Breitensportmaßnahme, die wieder unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Dr. Michael Hohl stand. Die Schüler hatten die Möglichkeit, in über 28 Sportarten „hineinzuschnuppern“ und sie auszuprobieren.

Die 2007 getroffene Entscheidung, Schülerinnen und Schüler der zweiten Klasse mit einzubeziehen, hat sich auch in diesem Jahr als richtig erwiesen. Mit 166 Teilnehmern aus dieser Jahrgangsstufe und somit einem Anteil von 47 Prozent stellten sie die größte Gruppe. Zusammen mit den Teilnehmern der dritten Klassen bildeten die Sieben- bis Achtjährigen sogar die größte Teilnehmergruppe mit stolzen 88 Prozent. Wie in den vergangenen Jahren waren die Jungen auch diesmal in der Überzahl (57 Prozent). Besonders erfreulich ist, dass knapp die Hälfte aller jungen Sportler bisher in keinem Verein als Mitglied aktiv ist. Gerade diese wollen die Verantwortlichen der Aktionswoche dauerhaft an einen Verein binden.

Die größte Auswahl bot einmal mehr die Bayreuther Turnerschaft, wobei vor allem Eiskunstlauf, Fechten und Turnen die größte Anziehungskraft auf die Grundschüler ausübten. Die BTS war es auch, die mit 98 jungen Sportlerinnen und Sportlern die meisten Teilnehmer der Sportwoche begrüßen konnte.