Stadt Bayreuth

IM FOKUS

25.08.2009

Festival Junger Künstler in Bayreuth

Vom 6. bis 30. August wird Bayreuth wieder zur Probebühne für Talente aus aller Welt

Vom 5. bis zum 30. August kommen in der Festspielstadt Bayreuth rund 300 junge Künstlerinnen und Künstler aus 30 Nationen zusammen.

Im Rahmen des diesjährigen Festivals Junger Künstler sind fast 50 Konzerte sowie 22 Workshops aus Bereichen wie Symphonieorchester, Kammermusik, Lied und Klavier sowie Video- und Tontechnik geplant. Außerdem gibt es zahlreiche Vorträge und Gesprächsrunden. Das politische Hauptthema des Festivals lautet „Orient und Okzident“. „Wir wollen den Dialog der Religionen herstellen, Konflikte aufzeigen und Kooperationsmöglichkeiten finden“, beschreibt Intendantin Sissy Thammer die Zielsetzung des Festivals, das heuer bereits zum 59. Mal stattfindet. In einem Workshop werden fremde Musikkulturen vorgestellt. Die Teilnehmer stammen unter anderem aus dem Libanon, dem Irak und aus Palästina. Auch Kurden sind mit dabei.

Daneben steht die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Werk Richard Wagners im Vordergrund. Dabei geht es in diesem Jahr um die künstlerische und wissenschaftliche Annäherung an das Thema „Richard Wagner und Frankreich“. Höhepunkt soll ein Konzert des Festival-Symphonieorchesters mit einem deutsch-französischen Programm am 27. August, um 20 Uhr, in der Stadthalle in Bayreuth sein.

Vom 6. bis zum 30. August wird Bayreuth zur Probebühne für den talentierten musikalischen Nachwuchs aus aller Welt; Foto: Festival Junger Künstler Bayreuth

Das Festival Junger Künstler Bayreuth hat im Laufe der Jahre viele tausend Studenten aus über 80 Ländern der Erde willkommen geheißen. Es wird alljährlich während der Festspielzeit zum Forum der internationalen Begegnung für den künstlerischen Nachwuchs in fast allen Disziplinen der Kunst. Durch seine unverwechselbare Tradition und Geschichte entwickelte es sich zu einer weltweit anerkannten Institution. 

www.youngartistsbayreuth.com