Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

20.12.2010

Feuerwehrzufahrten freihalten!

Auch im Winter müssen Feuerwehrzufahrten jederzeit nutzbar sein- Auf Privatgrundstücken haftet der Eigentümer

Die Feuerwehr hilft – vorbeugen musst Du! Dieses Motto der Rettungskräfte gilt auch für das Freihalten privater Feuerwehrzufahrten von Eis und Schnee. Angesichts der großen Schneemengen, die derzeit auf Bayreuth nieder rieseln, macht die Ständige Wache darauf aufmerksam, dass auch Feuerwehrzufahrten auf Privatgrundstücken geräumt werden müssen, um im Ernstfall ohne Verzögerung nutzbar zu sein.

Feuerwehrzufahrten dienen dazu, den Einsatzkräften ein schnelles Eingreifen bei Bränden und anderen Gefahrenlagen zu ermöglichen. Während im öffentlichen Bereich die Stadt für das Freihalten der Feuerwehrzufahrten verantwortlich ist, sind dies auf Privatgrundstücken die Eigentümer selbst. Das bedeutet, dass Zufahrten gerade in der Winterzeit von Eis und Schnee freigehalten werden müssen. Auch wenn es vielleicht seltsam anmuten mag, dass man quasi auf befestigter Rasenfläche den Schnee wegräumen muss, so sind doch die Eigentümer dazu verpflichtet, dafür zu sorgen, dass Feuerwehrzufahrten jederzeit nutzbar bleiben. Wenn in der Winterzeit zum Beispiel eine Drehleiter der Feuerwehr nicht oder auch nur durch Schnee bedingt verzögert auf der Feuerwehrzufahrt auf einem Privatgrundstück zum Einsatz kommen kann, um etwa ein Menschenleben zu retten, so kann der Eigentümer hierfür unter Umständen zur Verantwortung gezogen werden.