Stadt Bayreuth

IM FOKUS

ONLINE-TERMINRESERVIERUNG

17.07.2017

Förderbescheid für Breitbandausbau übergeben

Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur fördert den weiteren Breitbandausbau in der Stadt Bayreuth mit 50.000 Euro. Oberbürgermeisterin Brigitte Merk-Erbe wurde jetzt von den beiden CSU-Bundestagsabgeordneten Dr. Silke Launert und Hartmut Koschyk ein ensprechender Förderbescheid übergeben.

MdB Launert, OB Merk-Erbe, MdB Koschyk

Die Fördermittel werden für Planungs- und Beratungsleistungen zur Verfügung gestellt, die in die Erstellung eines Masterplans für den weiteren Breitbandausbau im Stadtgebiet fließen. Unter anderem können dabei Analysen der vorhandenen Breitband-Infrastruktur sowie der zukünftigen Bedarfe erstellt, geplante Baumaßnahmen an Verkehrswegen kartografisch aufgenommen und die Anbindung relevanter Plätze zum Aufbau von freiem WLAN untersucht werden.

Ziel des Masterplans ist insbesondere auch ein sogenanntes Lückenschlusskonzept. Hierbei wird ein besonderer Fokus auf die Nutzung möglicher Synergien mit geplanten Baumaßnahmen zum Beispiel im Bereich der Energieversorgung oder des Straßenbaus gelegt.